„Servus Srecno Ciao“ 2.3. 7.00 Uhr

Neues Sport- und Schwimmzentrum in Laibach

Ende Mai ist in Laibach die Eröffnung eines großen Bauprojektes geplant: Die Ilirija-Sportcity im Tivoli-Park – ein Sport- und Schwimmzentrum mit Außenanlagen und Tiefgarage. Geplant wurde der futuristische Gebäudekomplex von einem österreichischen Architekturbüro. Für Architekt Peter Lorenz ein „Lebensprojekt“.

Baustelle Ilirija Sport City Laibach
„Servus Srecno Ciao“ 2.3. 6.25 Uhr

Arta Terme neu gestaltet

Schon die alten Römer liebten das Thermalwasser in Arta Terme in der Region Karnien. Zwischen dem Plöckenpass und Tolmezzo sprudelt eine schwefelhältige Thermalquelle. Seit Kurzem spricht die Kuranstalt in neuer Aufmachung Besucher aus aller Welt an.

Schwimmbecken Arta Terme
Kultur 29.2. 10.29 Uhr

Theater der Puppen und Vielseitigkeit

Vor zwei Jahren haben der Schweizer Yves Brägger und die Slowenin Tea Kovse in Klagenfurt das Theater Strick gegründet. Es stehen nicht nur Menschen auf der Bühne, sondern auch Puppen, die selbst gebaut werden. Das Team arbeitet aber auch an Stücken ohne Puppen, wie „Hoppala Opera“, das bis 2. März im Kulturhofkeller Villach zu sehen ist.

Puppe Mozi
„Servus Srecno Ciao“ 24.2. 6.25 Uhr

Kunst in den Hügeln der Goriska Brda

Die „Kunstbotschaft Kärnten“ in der slowenischen Region Goriska Brda ist eine Kulturinitiative, die von Kärnten ausgehend im Alpen-Adria-Raum wirkt. Ein Winzer stellt seine Räumlichkeiten nicht nur für Verkostungen, sondern auch Kulturinitiativen zur Verfügung. Bis Mai stellen bei ihm ein Künstler aus Italien und einer aus Kärnten aus.

Goriska Brda
„Servus Srecno Ciao“ 17.2. 10.01 Uhr

Eisfotograf Edo Piantadosi

Schnee und Eis bringen nicht nur Wintersportlern Freude. Edoardo Piantadosi aus Tarvis hat es sich zur Aufgabe gemacht, das vergängliche Glitzern in seinen vielen Facetten bildlich festzuhalten. Bei den Weissenfelser-Seen findet er jede Menge Motive.

Eisfotograf Edo Piantadosi
„Servus Srecno Ciao“ 17.2. 10.01 Uhr

Handtaschen aus Holz und Leder

In Sutrio in der Region Karnien hat die Holzverarbeitung lange Tradition. Viele Betriebe sehen sich mit Nachwuchssorgen konfrontiert, nicht jedoch die Tischlerei von Familie Magnani. Sohn Nicola versucht sich als Designer und will sich mit handgefertigten Taschen aus Holz und Leder einen Namen machen.

Handtasche aus Holz
Kultur 13.2. 5.55 Uhr

„Nie wieder Krieg“ will nachdenklich machen

Seit zwei Jahren herrscht in Europa wieder Krieg. Insgesamt wüten derzeit 55 Kriege auf der Welt. Dass es friedliche Auswege jenseits der Gewalt geben kann und muss, thematisiert die aktuelle Ausstellung in der Stadtgalerie Klagenfurt: „Nie wieder Krieg“, die vor allem auch junge Menschen zum Denken anregen will.

Flüchtlinge in einem Bettenlager
„Servus Srecno Ciao“ 10.2. 7.00 Uhr

Fest der Liebe und der Kunst in Laibach

Das LUV Fest der Liebe, der Kunst und des Wanderns (Festival Ljubezni, Umetnosti in Vandranja) dauert von 8. Februar, dem Tag, der dem Gedenken an den größten slowenischen Dichter France Prešeren gewidmet ist, bis zum 12. März, dem Tag, an dem die Vögel Hochzeit feiern.

Geschmückter Baum
„Servus Srecno Ciao“ 10.2. 6.00 Uhr

Auf den Spuren von Architekt Jože Plečnik

Im Wohnhaus des Architekten Jože Plečnik, der Laibach prägte, findet derzeit eine Ausstellung zu Leben und Werk statt. Die Sonderschau widmet sich seinen Ideen zur Gestaltung von öffentlichen Plätzen und Straßen.

Joze Plecnik
Kultur 9.2. 7.56 Uhr

Karikaturisten: Wie der Vater, so der Sohn

Karikaturen erheitern, sind manchmal böse und können Wahrheiten ausdrücken, die sich schwer in Worte fassen lassen. In Kärnten ist der aus Ex-Jugoslawien stammende Petar Pismestrovic seit Jahrzehnten als Karikaturist gefragt. Auch Sohn Sinisa ist mittlerweile gut drin im Geschäft. Seine Arbeiten sind derzeit in Seeboden zu sehen.

Sinisa Pismestrovic