Wilfried Krierer von der Kronen Zeitung und Arnulf Prasch
Doujak/Kronen Zeitung
Doujak/Kronen Zeitung

Musiparade: Hörer wählen ihre Favoriten

Jeden Mittwoch von 20.03 Uhr bis 21.00 Uhr werden Sänger und Gruppen der volkstümlichen Musik vorgestellt. Das Radio Kärnten Publikum kann für seinen persönlichen Favoriten abstimmen.

Arnulf Prasch ist am 30. September im Nationalpark Hohe Tauern im Maltatal und beim Schmiedeverein Suetschach im Rosental.

Musiparade am 23. September 2020

Platz VW W Titel Interpret
1 1 6 Kaiser Jodler Die Kaiser
2 2 7 Mein Mädel aus Krain Mißebner Trio
3 6 2 Auf alles was wir lieben Die Neuninger
4 5 2 Mir san a steirische Band Die Hafendorfer
5 4 3 Stark und guat Die Hosentrickser
6 3 3 Am Anfang war die Polka Innkreis Buam
7 - 1 Wie die Zeit vergeht Pagger Buam
8 8 4 Kameraden der Feuewehr Die Mölltaler
9 9 8 Des Land is mei Hoamat Ingo Stecher
10 7 4 Dahoam is dahoam Die Edlseer
Neuvorstellungen:
- - - I geh für di über die Berg Tonihof Buam
- - - Freud und Leid Die 4 Lavanttaler

Das neue Voting wird Donnerstagfrüh veröffentlicht.

Hinweis zum Pinpoll-Voting: Wenn Sie in Ihrem Browser einen Werbeblocker installiert haben, sehen Sie zunächst nicht das gesamte Abstimmungsfeld. Einfach auf das graue Pinpoll-Feld klicken, dann gelangen Sie zum eigentlichen Voting. Wir verwenden auch einen Captcha-Test um sicherzugehen, dass nicht maschinell abgestimmt wird.

Maximal acht Wochen in Wertung

In der Musiparade gilt die sogenannte „Achter-Regel“. Das bedeutet, dass ein Titel maximal acht Wochen in der Wertung verbleiben kann. Dann bekommen wieder neue Lieder eine Chance. Viele Gruppen sind oder waren nämlich schon so lange oder auch länger in der Wertung und es sollen auch immer wieder neue Gruppen mit ihren Liedern eine Chance bekommen.

Natürlich kann auch eine Gruppe, die bereits dabei war, ein wenig später mit einem neuen Lied wieder in die Wertung kommen. Sie haben eine Idee für einen Neuvorschlag, der es in die Musiparade schaffen soll? Dann schicken Sie uns ein E-Mail.