Wilfried Krierer von der Kronen Zeitung und Arnulf Prasch
Doujak/Kronen Zeitung
Doujak/Kronen Zeitung

Musiparade: Hörer wählen ihre Favoriten

Jeden Mittwoch von 20.03 Uhr bis 21.00 Uhr werden Sänger und Gruppen der volkstümlichen Musik vorgestellt. Das Radio Kärnten Publikum kann für seinen persönlichen Favoriten abstimmen.

Zu Gast in der Musiparade ist diesmal Robert Dominikus, der mit der Gruppe „Die VolXBradler“ acht Wochen lang in der Wertung der Musiparade von Radio Kärnten war. Er erzählt über seine Erfahrungen und die Art der Musik, die er mit seinen Kollegen spielt. Zu Wort kommt auch Hans Ogris, der erfahrene Volksmusikant, der mit der Gruppe „Original Fidele Rosentaler“ Kärntner Musikgeschichte geschrieben hat.

Musiparade am 18. September 2019

Platz VW W Titel Interpret
1 2 2 „Komm und fliagn ma zu die Stern“ Oliver Haidt
2 - 1 „Wir san ned die Amigos“ Die jungen Waldensteiner
3 3 7 „Hoiwa 7i“ Edlseer
4 4 2 „Lange Beine, kurze Röcke“ Die zuagroasten Zillertaler
5 6 7 „Jetzt erst recht“ Aufgeiger
6 - 1 „Du bist der Hammer“ Die Draufgänger
7 5 3 „Sag ja zur Musik“ Ensemble Manfred Eisl
8 7 8 „Verrückt nach guter Laune“ Brugger Buam
9 8 4 „Die Zillertalerinnen“ Zillertaler Haderlumpen
10 10 4 „Heit do gibt‘s a Gaudi“ Die Verschärft´n
Neuvorstellungen:
- - - „Gemma Tanzbod‘n stampfen“ Die Fetzig‘n aus dem Zillertal
- - - „Jetzt erst recht“ Die Alpis
Abstimmung wird geladen...

Maximal acht Wochen in Wertung

In der Musiparade gilt die sogenannte „Achter-Regel“. Das bedeutet, dass ein Titel maximal acht Wochen in der Wertung verbleiben kann. Dann bekommen wieder neue Lieder eine Chance. Viele Gruppen sind oder waren nämlich schon so lange oder auch länger in der Wertung und es sollen auch immer wieder neue Gruppen mit ihren Liedern eine Chance bekommen.

Natürlich kann auch eine Gruppe, die bereits dabei war, ein wenig später mit einem neuen Lied wieder in die Wertung kommen. Sie haben eine Idee für einen Neuvorschlag, der es in die Musiparade schaffen soll? Dann schicken Sie uns ein E-Mail.