Servus, Srecno, Ciao

CoV-Regeln für Auslandsreisen

Reisen sind im Lockdown erlaubt, es gibt aber einige Tücken. So darf man zum Beispiel über den Tag nach Italien fahren, um Spazierenzugehen und sich zu erholen, man darf aber nicht shoppen oder Essen gehen, denn damit würde man den Lockdown in Österreich umgehen. Bei längeren Auslandsreisen ist das anders.

Wasser und Wein auf Wirtshaustisch in Italien

Krippenkunst aus dem Alpen-Adria-Raum

Das 15-Jahr-Jubiläum der Feldkirchner Krippenfreunde fällt pandemiebedingt anders aus. Statt einer gemeinsamen Alpen-Adria-Krippenausstellung besuchten sie die „Kungota Buntspechte“ bei Marburg in Slowenien.

Krippenfiguren von Viktor Konjedic

Bei Carrinos dreht sich alles um Beethoven

Das Ehepaar Carrino-Malfatti aus Muggia sammelt seit 50 Jahren alles, was mit dem weltbekannten Komponisten Ludwig van Beethoven zu tun hat. Egal ob historisches Material oder Kuriositäten – ihr Privatmuseum, in dem die beiden auch wohnen, gilt als eine der umfassendsten Sammlungen weltweit.

Beethoven Bücher

„Formen des Unendlichen“ in der Kunst

Eine Ausstellung unter dem Motto „Formen des Unendlichen“ in Udine zeigt 50 Kunstwerke aus Italien und ganz Europa, die sich mit diesem Thema beschäftigen – von Claude Monet über Pablo Picasso bis hin zu Ernst Fuchs.

Bild von Ernst Fuchs

Karstreise mit Musik und Wein

„Servus, Srecno, Ciao“ besucht diesmal den Harmonika-Virtuosen Denis Novato, der in Triest seine Heimat fand. Außerdem war das Team zu Gast im Weinkeller von Edi Kante, der nicht nur Winzer, sondern auch Künstler ist.

Denis Novato beim Harmonikaspielen im Karst

Räucheressig als „Parfüm für Speisen“

„Parfüm für Speisen“ nennt Manuela Barcovini aus Capriva del Friuli ihre Essig-Kreationen. Äußerlich gleichen sie dem Flancon eines teuren Parfums. Doch auch der Inhalt ist äußerst kostbar: Es handelt sich um durch eine eigene Technik veredelten Räucheressig, der zum Verfeinern raffinierter Gerichte dient.

Räucheressig

Janko Ferk erkundet den Rilke-Weg

Es ist ein Reise- und Wanderführer, den der Kärntner Jurist und Schriftsteller Janko Ferk unlängst herausgebracht hat. Er beinhaltet allerlei Tipps rund um die Gegend von Grado über Görz und Triest bis Muggia und Udine. Ausgangspunkt ist der Rilke-Weg in Duino.

Buch Rilkeweg vor Schloss Duino