Chronik 20.10. 13.46 Uhr

Paketbombenanschlag: Strafen rechtskräftigLink öffnen

Die Strafen für die beiden Verurteilten nach dem Paketbombenanschlag von Guttaring am 1. Oktober 2019 sind rechtskräftig. Das Oberlandesgericht Graz gab den Berufungen nicht Folge. Damit bleiben die Strafen in der Höhe von fast 18 Jahren Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher bzw. 16 Jahren aufrecht. Schuldsprüche im Bombenleger-Prozess

Einsatzkräfte in Guttaring
Wirtschaft 20.10. 12.59 Uhr

Porr wird Hallenbad Klagenfurt bauen

2024 soll das neue Hallenbad in Klagenfurt fertig sein. Am Dienstag wurde bekanntgegeben, dass es vom Baukonzern Porr errichtet werden soll. Das Bad alleine werde im Kostenrahmen von 42 Millionen Euro bleiben, rundherum sollen weitere Sportstätten und ein Sporthotel entstehen.

Flugaufnahme von Gelände wo neues Hallenbad errichtet werden soll
Umwelt 20.10. 12.50 Uhr

UVP-Verhandlung zu Windpark Bärofen

Seit Jahren kämpft Energiepionier Franz Dorner um eine Realisierung des Windparkprojekts Bärofen auf der Koralpe. Acht Windräder mit einer Leistung von 27,6 Megawatt sind vorgesehen. Das Projekt braucht eine Umweltverträglichkeitsprüfung und hat bereits reichlich Gegenwind. Am Dienstag fand eine erste Verhandlung statt.

Windrad
Politik 20.10. 12.34 Uhr

Budget 2021 mit 401 Millionen Euro Minus

Finanzreferentin Gaby Schaunig (SPÖ) hat am Dienstag in der Regierungssitzung das Budget für das kommende Jahr präsentiert. Sie nennt es „Budget der Sicherheit“, das im Zeichen von CoV stehe. Es sieht Mehrbelastungen in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pflege vor, das Minus beträgt 401 Millionen Euro.

Schild der Kärntner Landesregierung
„Kennst Du Kärnten“ 20.10. 7.23 Uhr

Erfinder Carl Auer Welsbach

Carl Auer Welsbach lebte von 1858 bis 1929, entdeckte die Elemente Neodym, Praseodym, Ytterbium (Aldebaranium) und Lutetium (Cassiopeium), erfand den Zündstein für Feuerzeuge, die Metallfadenlampe und beschäftigte sich mit Fotografie, Botanik und Vogelkunde.

Eine Person hält ein brennendes Feuerzeug in der Hand
Tourismus 20.10. 6.45 Uhr

Maria Wörth soll wieder Aushängeschild sein

Die Halbinsel Maria Wörth soll wieder zu einem touristischen Highlight werden, so Ziel von Land und der Gemeinde. Ein Masterplan soll für das beliebte Postkartenmotiv erstellt werden. Mindestens drei Millionen Euro sind für die touristische Belebung notwendig.

Halbinsel Maria Wörth vom Pyramidenkogelturm aus
Chronik 19.10. 17.48 Uhr

Neues Gipfelkreuz für Dobratsch

Anfang August hat ein Blitzschlag das Gipfelkreuz auf dem Dobratsch schwer beschädigt. Mitte Oktober hätte das neue Kreuz aufgestellt werden sollen, knapp ein halber Meter Schnee machte das aber unmöglich. Wenn das Wetter mitspielt, wird das neue Kreuz noch im Oktober aufgestellt.

Altes beschädigtes Gipfelkreuz
Chronik 19.10. 13.33 Uhr

16-Jährige vergewaltigt: Prozess vertagt

Ein 30-jähriger Mann ist am Montag wegen der Vergewaltigung einer 16-Jährigen vor Gericht gestanden. Er bekannte sich nicht schuldig. Die beiden kannten einander durch ihre gemeinsame Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr. Zur Vergewaltigung soll es am Polterabend des Mannes gekommen sein.

Wirtschaft 19.10. 12.32 Uhr

Weit weniger Insolvenzen als normal

Die Zahl der Insolvenzen liegt heuer deutlich unter dem Durchschnitt vergangener Jahre. Viele Unternehmenspleiten werden durch die Coronavirus-Krise auf die lange Bank geschoben, hieß es am Montag vom Alpenländischen Kreditorenverband (AKV). Dadurch schwinde jedoch die Hoffnung auf Sanierungen und Erhalt von Arbeitsplätzen.

Hand hindert bunte Domino Steine am Fallen
Gericht 19.10. 11.12 Uhr

Malaria: Blutspenderin verurteilt

Nach dem Tod einer 84-jährigen Kärntnerin durch eine verseuchte Bluttransfusion ist eine 59 Jahre alte Frau am Montag zu einer Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Sie hatte sich in Uganda mit Malaria angesteckt und danach in Kärnten Blut gespendet. Die 59-Jährige bekannte sich zu Prozessbeginn schuldig.

Blutspendebeutel