Micotra verbindet weiter Villach und Udine

Die Bahnverbindung „Micotra“ zwischen Villach und Udine bleibt mindestens bis Dezember 2018 erhalten. Die Verbindung wurde vor fünf Jahren im Rahmen eines EU-Projekts eingerichtet. Seither verkehren zwei Zugpaare täglich.

Die Bahnlinie wird vor allem von Gästen, die mit dem Fahrrad reisen, gerne genutzt. Das Regionalparlament in Friaul Julisch Venetien investiert nun fast vier Millionen Euro in die Erhaltung der Verbindung, berichten italienische Medien. Die Zugverbindung wird von einer italienischen Bahngesellschaft und den ÖBB betrieben. Vorher gelangte man nur mit dem Bus von Villach nach Tarvis.

Links:

Werbung X