15-jähriger Mopedlenker bei Unfall verletzt

Ein Jugendlicher ist Mittwochabend bei einem Unfall mit seinem Moped verletzt worden. Er wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Auto zu Boden geschleudert und blieb liegen. Eine nachkommende Pkw-Lenkerin konnte gerade noch bremsen.

Mittwochabend fuhr der 15-Jährige aus St. Georgen am Längsee mit seinem Moped auf der Pörtschacher Hauptstraße (B83) in Krumpendorf. Zur gleichen Zeit fuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw gerade aus einer Parklücke, wobei sie den Jugendlichen übersehen haben dürfte.

Nachkommende Lenkerin konnte bremsen

Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Moped. Der 15-Jährige streifte den Wagen der Frau im gesamten Bereich der Fahrerseite. Danach kam er zu Sturz und blieb mit Verletzungen unbestimmten Grades auf der Fahrbahn liegen. Sein Moped schlitterte über die Fahrbahn und prallte gegen einen aus Klagenfurt kommenden Pkw, gelenkt von einer 65-jährigen Frau aus Klagenfurt.

Die Lenkerin konnte mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem auf der Fahrbahn liegenden 15-Jährigen verhindern. Der Jugendliche wurde nach Erstversorgung durch Passanten von der Rettung in das UKH Klagenfurt eingeliefert. Die anderen Lenker blieben unverletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand mittelschwerer Sachschaden.