Handys liegen auf Couch
ORF
ORF
Technik & IT

AK: Arbeitnehmer sollen „digi-fit“ werden

Die Arbeiterkammer hat eine eigene Plattform ins Leben gerufen, um ihren Mitgliedern durch speziell zugeschnittene Schulungen Themen rund um die Digitalisierung näher zu bringen. Start ist am 23. September, 120 Termine werden angeboten.

Viele tauchen in die digitale Welt ein, sobald sie ihren Computer einschalten. Das Abrufen von E-Mails oder von Nachrichten in sozialen Netzwerken präge den Tagesablauf von Vielen – im privaten, als auch im beruflichen Bereich.

Der moderne Mensch lebt den ganzen Tag über mit Technik, sagt
AK-Direktor Winfried Haider: „Durch die Digitalisierung fallen Berufe weg und es kommen neue Berufe hinzu. Wir wollen die Arbeitnehmer auf diese neue Situation einstellen.“ Aus diesem Grund wurde der AK-digi:check ins Leben gerufen. Die Aktion soll dazu beitragen, auch Menschen, die bisher wenig oder garnichts mit der Digitalisierung zu tun hatten, Chancen am Arbeitsmarkt zu ermöglichen, so AK-Präsident Günther Goach.

Mädchen sieht Facebook auf Tablet an
ORF
Soziale Medien sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken

40 Kurse im Angebot

Auf www.akdigicheck.at kann jeder Interessierte ab sofort seine digitalen Fähigkeiten anonym testen und bekommt – je nach Wissensstand – einen individuellen Schulungsplan samt kostenlosen Kursen angeboten.

Sendungshinweis:

„Kärnten heute“, 9.9.19

Die Schwerpunkte reichen von „Handy als Arbeitsgerät“ oder „Wie nutze ich Online-Banking“ bis hin zur "Einführung in die Welt der „Hashtags“ und „Likes“ oder „Wie mache ich eindrucksvolle Fotos mit dem Smartphone“. 40 Kurse an 120 Terminen stehen von 23. September bis 19. Dezember auf dem Programm.

Junger und älterer Mann sitzen vor Computer
ORF
Nicht nur junge, auch