Barbara Johanna Frank

Barbara Frank ist seit 2004 im ORF Kärnten tätig und arbeitet trimedial für Radio, Fernsehen und Internet. Ihr Einstieg in den ORF war die aktuelle Berichterstattung rund um den Ingeborg-Bachmann-Preis.

Barbara Frank ist Redakteurin des ORF Kärnten, seit Dezember 2014 ist sie neben ihrer Tätigkeit als Gestalterin und Redakteurin in Radio und Fernsehen auch als Nachrichten-Redakteurin in den „Journalen“ von Radio Kärnten zu hören. Mitarbeiterin der ORF Online-Redaktion seit 2006 und Redakteurssprecherin, Hörfunk-Cvd seit März 2020.

Barbara Johanna Frank
Privat
Barbara Johanna Frank

Dokumentationen und Großproduktionen

Aktuell wird von Barbara Frank an zwei Großproduktionen gearbeitet; das Österreichbild „Naturerbe Kreuzbergl“ (Arbeitstitel, Sendedatum: 31.10.2021) und die Feiertagsdokumentation: „Wie die fünf Finger an meiner Hand“ (Arbeitstitel) über die Künstlerfamilie Hoke in Kärnten (Sendedatum: 8.12.2021). Zuletzt auf Sendung waren:

  • „Der Mensch im digitalen Zeitalter – 50 Jahre Universität Klagenfurt“ (2020)
  • „Dein Leben, Musik“ (2019) über den Umbau des traditionsreichen Landeskonservatoriums in die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik und die Zukunft der Musikausbildung von Kindern und Jugendlichen in Kärnten
  • „Der ewige Sommer – 50 Jahre Ossiach“ (über den Carinthischen Sommer, 2019)
  • Unterwegs in österreich: (M)ein Sommer am Millstätter See“ (ORF 2 und 3sat, 2018)
  • ORF-Matinee und 3sat-Dokumentation „Tabula rasa“ anlässlich der 40. Ausgabe des Ingeborg Bachmann-Preises
  • Österreich-Bild „Carinthische Wassermusik“ in Zusammenarbeit mit ORF-Regisseur Klaus Wachschütz
  • Gestalterin des Österreich-Bildes „Im Herzen Europas – Unterwegs auf Wegen, die zusammenführen“ (gemeinsam mit Iris Hofmeister, Kornelia Laurin und Manfred Matticka), der

Redaktion

Mitarbeiterin bei „Lesart“ 2014 und 2015. Diverse Beiträge für ZiB und ZiB Kultur, sowie Ö1 Ab 2010 „Kärnten-Korrespondentin“ für den ORF-Radiosender FM4. Die „Lange Nacht der Literatur“ auf Radio Kärnten – mehr dazu in Sondersendung „Lange Nacht der Literatur“ und das „Extrazimmer“ – die Radiostunde während der Tage der deutschsprachigen Litertur rund um den Bachmannpreis, auch 2021 jeweils ab 19.04 Uhr in Radio Kärnten.

Bis 2015 verantwortlich für den Online-Auftritt der „Tage der deutschsprachigen Literatur“ und die Berichterstattung während des Ingeborg Bachmann-Preises auf bachmannpreis.eu.

Ö1-Journal Panorama: "Kärnten nach dem Birnbacher-Geständnis. Ein Lokalaugenschein zwischen Ulrichsbergtreffen und Klagenfurter Landhaus, zwischen Haider-Kult und Künstlerprotest (2012).

Moderationen

Eröffnung Kärntner Musik Universität (gemeinsam mit ORF-Kulturchef Martin Traxl) 2019

Volxart-Opening: Eröffnung des Klagenfurter Volkshauses 2014 Junior-Bachmann-Preis 2014 im ORF Theater

„SUNT LACRIMAE RERUM – Unter Tränen fragend“ (mit Kajetan Gantar, Wolfgang Petritsch, Valentin Oman, Gustav Janus, Chris Pichler, Anika Vavic) Tanzenberg 2010.

Publikationen

„Wofür es sich zu kämpfen (und zu malen) lohnt. Von der Herde und ihren Superhelden“. Der kroatische Künstler Bojan Šumonja. In: Die Brücke/2013/12

"Die Kärntner Tradition in der Literatur ab 1945.“ In: Fidibus, Zeitschrift für Literatur 2003

Studium: Germanistik- und Medienkommunikation

Barbara Frank hat an der Universität Klagenfurt das Studium „Germanistik und Medienkommunikation“ mit der Diplomarbeit „Zwischen Nietzsche und Wagner. Wertambivalenz, Wagnerismus und kritische Ironie in Thomas Manns frühen Novellen“ mit Auszeichnung abgeschlossen.

E-Mail