Radiostudio von innen
ORF
ORF

Radio Kärnten bleibt beliebtester Sender

Radio erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, die Reichweite des Mediums ist in Kärnten gegenüber dem Vergleichszeitraum sogar gestiegen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Radiotests 2022_2 (Juli 2021 bis Juni 2022), der für Radio Kärnten und die gesamte ORF-Flotte im Bundesland wiederum erfreuliche Ergebnisse ausweist.

Radio Kärnten bleibt der bei weitem stärkste Sender im Land und ist mit einem Marktanteil von 42 Prozent in der Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren (Montag bis Sonntag) weiterhin das Lieblingsradio der Kärntnerinnen und Kärntner.

49 Prozent Marktanteil in der Hauptzielgruppe

In der Hauptzielgruppe der über 35-Jährigen erreichte Radio Kärnten einen Marktanteil von 49 Prozent (Montag bis Sonntag). Umgerechnet bedeutet das: Nahezu jede zweite in Kärnten gehörte Radiominute in dieser Altersgruppe entfällt auf Radio Kärnten.

Zeugnistag für das gesamte Team von Radio Kärnten

Für ORF Kärnten Landesdirektorin Karin Bernhard zeigt der aktuelle Radiotest, dass sich die Kärntnerinnen und Kärntner auch in dieser fordernden Zeit auf das Programmangebot verlassen: „Dieser Radiotest ist immer wieder der Zeugnistag für das gesamte Team von Radio Kärnten. Der Test stellt uns eine hervorragende Benotung aus, die besagt, dass unsere Hörerinnen und Hörer in uns einen verlässlichen, seriösen und informativen Partner finden und schätzen! Wir werden unsere Stärke als regionaler Anbieter von Information, Unterhaltung, Sport- und Kulturberichterstattung sowie auch im slowenischen Programm im ORF Kärnten weiter ausbauen. Dieses Ergebnis ist Auftrag und Ansporn zugleich, auch künftig als starkes Regionalmedium wahrgenommen zu werden. Ein großes Dankeschön für die Treue an die große Radio Kärnten-HörerInnen-Familie und an mein Team für die hervorragende Arbeit, die jeden Tag geleistet wird!“

Hohe Radionutzung

In keinem anderen Bundesland wird so viel Radio gehört wie in Kärnten: Die Kärntnerinnen und Kärntner hören täglich 224 Minuten Radio, bei den über 35-Jährigen liegt die Nutzung sogar bei 251 Minuten.

Warnleuchten On Air und Microfon live vor einem Radiostudio
ORF

Radio Kärnten erzielte auch bei den Tagesreichweiten ein sehr stolzes Ergebnis. In der Kernzielgruppe 35+ beträgt die Tagesreichweite von Montag bis Sonntag 45,8 Prozent, in der Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren liegt sie bei 36,4 Prozent.

Gerade in unruhigen Zeiten wollen wir eine Stütze sein

Programmchef Martin Weberhofer: „Verlässlichkeit ist heute gefragter denn je. Wir versuchen mit unserem Programm die Hörerinnen und Hörer bestmöglich zu begleiten und ihnen eine akustische Heimat zu bieten. Gerade in unruhigen Zeiten wollen wir eine Stütze sein, objektiv und seriös informieren und unterhalten im besten Sinne des Wortes. Und nach der coronabedingten Distanz wollen wir wieder Nähe erzeugen. Wir sind wieder überall im Land mit dabei, wo sich was tut und sind eine Art akustisches Spiegelbild Kärntens. Und was besonders freut: die Radio Kärnten-HörerInnen-Familie hält immer dann zusammen, wenn es nötig ist. So wurde über eine halbe Million Euro für die Unwetteropfer im Gegendtal gespendet. Das macht gerade in Zeiten wie diesen besonders stolz. Wir werden weiterhin mit viel Emotion Programm für das Land und seine Leute machen und da sein, wenn wir besonders gebraucht werden.“

3 von 4 gehörten Radiominuten entfallen auf ORF-Radios

Erfreulich ist das Radiotest-Ergebnis auch für die gesamte ORF-Flotte: Die ORF-Sender erreichten in Kärnten gemeinsam bei der Bevölkerung ab 10 Jahren einen Marktanteil von 74 Prozent, in der Gruppe 35+ (Kernzielgruppe von Radio Kärnten) sind es sogar 81 Prozent. Der Marktanteil aller inländischen Privatradios zusammen belief sich im Radiotest 2022_2 in dieser Altersgruppe auf 18 Prozent.