Jubel beim KAC
APA/EXPA/JOHANN GRODER
APA/EXPA/JOHANN GRODER

Der Eishockey-Superstar heißt Lukas Haudum

Die Wahl des neuen Eishockey-Superstars in Kärnten ist geschlagen: Zum 41. Mal hatten die Hörerinnen und Hörer des „Kärntner Eishockeymagazins“ am 22. Februar die Gelegenheit, ihren beliebtesten Crack zu küren: KAC-Ass Lukas Haudum holte sich den Titel.

Die Sportfans wählten den 24-jährigen Linzer per Telefon und Internetvoting zu ihrem Champion. Für das Superstar-Finale des Radio Kärnten Eishockeymagazins qualifizierten sich Lukas Haudum (KAC) und Alexander Rauchenwald (VSV). Die Fans des Kärntner Eishockeymagazins haben sich in einem „Best of three-Duell“ für den KAC-Angreifer entschieden. Dabei setzte sich der KAC-Crack gegen den gebürtigen Villacher Alexander Rauchenwald mit 2:0 durch.

Lukas Haudum
EC-KAC/Daniel Gollner

Haudum löst seinen Klubkollegen Martin Schumnig ab, der sich im Vorjahr die „Eishockey-Trophäe“ holen konnte. Für den Mann mit der Rückennummer 11 ist es die erste Kärntner-Superstar-Auszeichnung.

Werdegang von Lukas Haudum

Nach seiner sportlichen Ausbildung in Linz wechselte Haudum nach Schweden, spielte dort im Nachwuchs und startete später seine Profikarriere in Malmö bei den Redhawks. In der Saison 2019/2020 wechselte er nach Klagenfurt. Lukas Haudum ist seit Jahren ein fixer Bestandteil des österreichischen Eishockey-Nationalteams. Im Vorjahr feierte er mit den Rotjacken den Meistertitel.

Eishockey-Superstar-Ehrung

Die Eishockey-Superstar-Ehrung erfolgt nach Saisonende. Der Termin wird noch bekannt gegeben.