„Noten und Anekdoten“ mit Wilhelm Millonigg

Die Radio Kärnten-Sendung „Noten und Anekdoten“ wird im Jänner von Wilhelm Millonigg gemeinsam mit ORF-Redakteur Rudi Omann gestaltet. Von Wilhelm Millonigg erfahren wir mehr über Freud und Leid in 101 Jahren seines Lebens.

Der ehemalige Lehrer, Direktor, Oberschulrat, Buchautor, passionierte Sänger und Gemeindeältester von St. Stefan im Gailtal wurde am 16. Februar 1920 im ersten Stock der Volkschule Vorderberg geboren.

Nach seiner Schulausbildung in Vorderberg und Hermagor rückte er 1939 zur Luftwaffe ein. Einsätze in Deutschland, in den Niederlanden und Italien folgten. Auch Gefangenschaften und Verwundungen waren Teil seines bewegten Lebens.

Wilhelm Millonigg
ORF

Von 1945 bis 1981 war er in mehreren Funktionen an diversen Schulen in Kärnten tätig. Auch die Musik ist und war ein wichtiger Teil seines Lebens. So gründete er 1947 den gemischten Chor in Vorderberg und musizierte in diversen anderen Chören und Singkreisen in Kärnten.

1949 heiratete er seine Christine, die 2016 verstarb. Mit ihr hat er zwei Kinder. Seine fünf Enkel und neun Urenkel halten ihn selbst im hohen Alter in Schwung.

Rudi Omann und Wilhelm Millonigg
ORF
Rudi Omann und Wilhelm Millonigg

1949 heiratete er seine Christine, die 2016 verstarb. Mit ihr hat er zwei Kinder. Seine fünf Enkel und neun Urenkel halten ihn selbst im hohen Alter in Schwung.

Trotz des hohen Alters hat der Traditionsverfechter seine gewählte Ausdrucksweise und seinen scharfen Sinn nicht verloren. Sein Rezept für ein langes Leben sind sein gesunder Lebensstil und Kontakte zu den Mitmenschen sowie Gottes Segen.

Das Radio Kärnten-Publikum kann sich auf Kärntnerlieder freuen, aber auch die Volks- und Schlagermusik sowie Operetten werden im Jänner zu hören sein.

Radio Kärnten Noten und Anekdoten:

  • Montag – Freitag 12.50 Uhr „Radio Kärnten zur Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Servus Srečno Ciao“
  • Samstag 12.50 Uhr „Radio Kärnten zur Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten am Wochenende“
  • Sonntag um 9.10 Uhr „Guten Morgen Kärnten“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten am Wochenende“