Meist geklickt im September

Die Online-Beiträge, die die Leser im September am meisten interessiert haben, waren ein Todesfall bei einer Drogenparty, eine folgenschwere Kollision mit einem Zug und die Verkehrssituation in Velden beim Herbst-GTI-Treffen.

Drei junge Männer im Alter von 21, 22 und 23 Jahren, die alle aus Kroatien stammen, konsumierten Anfang September in einem Villacher Wohnhaus Pilze mit berauschender Wirkung – auch Magic Mushrooms genannt. Dabei soll sich das spätere Opfer zunehmend aggressiv verhalten haben – das sagten die beiden Tatverdächtigen gegenüber der Polizei aus. Einer der Männer soll seinen Bekannten dann mit dem Arm in den Würgegriff genommen und offenbar so lange zugedrückt haben, bis er das Bewusstsein verlor. Der Notarzt konnte dem Opfer nicht mehr helfen. Der Tatverdächtige ist in Untersuchungshaft. Ein detaillierter Obduktionsbericht soll in den nächsten Wochen vorliegen, ebenso das toxikologische Gutachten – mehr dazu in U-Haft nach Tod bei Drogenparty.

Das zerrissene Wrack
ORF

Pkw von Zug erfasst

Ebenfalls auf großes Leserinteresse stieß der Artikel über einen Unfall in St. Veit an der Glan. Dort kam ein 20 Jahre alter Pkw-Lenker mit seinem Wagen von der Straße ab und landete auf den Gleisen. In letzter Sekunde konnten er und sein Beifahrer den Wagen vor einem herannahenden Zug verlassen, bevor Teile dessen mitgeschleift wurden – mehr dazu in Zug nahte: Pkw in letzter Sekunde verlassen.

Zuschauer mit Schildern in Selpritsch
ORF
Tausende Autofans kamen zum inoffiziellen GTI-Herbsttreffen

Verkehrskollaps bei GTI-Herbsttreffen

Tausende Autofans aus dem In- und Ausland waren auch heuer wieder beim inoffiziellen GTI-Herbsttrefffen in Kärnten unterwegs. Viele Straßen waren völlig überlastet. Velden musste sogar gesperrt werden, um einen Verkehrskollaps zu verhindern. Darüber informierten sich im Oktober am drittmeisten User auf kaernten.ORF.at – mehr dazu in GTI-Treffen: Velden musste gesperrt werden.