Blumenwiese auf der Mussen
ORF/Bernd Radler
ORF/Bernd Radler
„9 Plätze – 9 Schätze“

Blumenberg Mussen ist Kärntens Sieger

Das Voting um den schönsten Platz Kärntens ist beendet. Der Blumenberg Mussen" geht für Kärnten ins Rennen um den schönsten Platz Österreichs. In der Hauptabendshow am 26. Oktober treten neun Plätze gegeneinander an.

Kärnten wird vertreten mit dem Beitrag vom Blumenberg Mussen. Sie wurden von den Teilnehmern per Telefonvoting zum schönsten Platz Kärntens gekürt. Westlich von Kötschach-Mauthen, am Eingang zum Lesachtal, erstreckt sich das weitläufige Almgebiet bis hin zu den Lienzer Dolomiten. Es sind sanfte Hügel, überzogen von sattgrünen Matten, die die Mussen auszeichnen. Bekannt ist die Mussen vor allem als Blumenberg voller Duft und Farben – mehr dazu in Der Blumenberg Mussen.

Es standen noch zwei weitere Plätze aus Kärnten zum Wahl:

Unbekannte Kleinode am Wörthersee

„Riviera der Alpen“, „Südsee Österreichs“ – es gibt viele bunte Beschreibungen des Wörthersees. Das karibisch anmutende Türkis des Sees im Kontrast zu hellem Bodengrund fasziniert. Dennoch erhielt sich auf dem touristisch beliebten See auch unberührte Natur – mehr dazu in Unbekannte Kleinode am Wörthersee.

Die Flößer auf der Drau

Die Drau ist der größte Fluss in Kärnten. 264 Kilometer lang bahnt er sich seinen Weg durch das Land, von West nach Ost. Ab dem 15. Jahrhundert war das Flößen wichtiger Wirtschaftsfaktor. Von Oberdrauburg bis nach Lavamünd, über Marburg bis nach Osijek in Kroatien wurden Waren geliefert – mehr dazu in Die Flößer auf der Drau.

Die große Show

Bereits zum 8. Mal findet die Show um den schönsten Platz Österreichs in ORF 2 statt. Welche Schönheiten für die Länder in der Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“ antreten, entscheidet sich vom 1. bis 4. Oktober, wenn das Publikum zum Televoting aufgerufen ist.

Am Nationalfeiertag führen in gewohnter Manier Armin Assinger und Barbara Karlich sowie Moderatorinnen und Moderatoren aus den jeweiligen Landesstudios durch „9 Plätze – 9 Schätze“ im Hauptabend von ORF 2. Sie waren dabei, als im Vorjahr die Strutz-Mühle in der Steiermark zum schönsten Platz Österreichs gekürt wurde und sich der Lünersee in Vorarlberg 2019 den Sieg sicherte.

Im Anschluss an die Sendung porträtiert der ORF in „Heimat großer Töchter und Söhne“ neun Menschen aus den Bundesländern, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben, aber dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind. Zwei Tage später, am 28. Oktober, werden im Rahmen von „So schön ist Österreich“ alle 27 Kandidaten für die „9 Plätze – 9 Schätze“ vorgestellt – auch wenn sie in der Vorausscheidung den Kürzeren gezogen haben.