Techniker drückt auf Knopf im Sendestudio
ORF
ORF

Radio Kärnten baut Marktführerschaft aus

Radio Kärnten ist und bleibt der beliebteste Radiosender in Kärnten, das zeigt der am Donnerstag veröffentlichte Radiotest 2021_2 (Juli 2020 bis Juni 2021). Mit einem Marktanteil von 47 Prozent in der Gesamtbevölkerung ab zehn Jahren (Montag bis Sonntag) entfallen fast die Hälfte aller in Kärnten gehörten Radiominuten auf Radio Kärnten.

Der Trend der veränderten Mediennutzung durch die Coronavirus-Pandemie hält weiter an, ebenso das verstärkte Bedürfnis nach seriöser Information. Das ist das Ergebnis des aktuellen Radiotests 2021_2, der für die ORF-Radios in Kärnten einen hervorragenden Erfolg aufweist. Unangefochtene Nummer eins am heimischen Radiomarkt ist und bleibt Radio Kärnten, das seine eindrucksvolle Führungsposition am Kärntner Radiomarkt noch weiter ausbauen konnte.

In der Hauptzielgruppe der über 35-Jährigen erreichte Radio Kärnten einen Marktanteil von 55 Prozent (Montag bis Sonntag). Umgerechnet bedeutet das: Sogar mehr als jede zweite in Kärnten gehörte Radiominute in dieser Altersgruppe entfällt auf Radio Kärnten.

Herausforderungen mit Bravour gemeistert

ORF Landesdirektorin Karin Bernhard: „Dieser Radiotest ist ein großartiges Zeugnis für das gesamte Team von Radio Kärnten. Wir freuen uns über das große Vertrauen, das uns die Kärntnerinnen und Kärntner in Zeiten wie diesen schenken und uns als verlässlichen, seriösen und informativen Partner und Begleiter schätzen. Für diese Treue ein herzliches Dankeschön! Das ORF Kärnten-Team hat die Herausforderungen, die die letzten Monate mit sich gebracht haben, mit Bravour gemeistert. Wir bieten mit unserem Programm eine attraktive Mischung aus Information, Unterhaltung, Kultur und Sport. Dieses sensationelle Ergebnis ist für den ORF Kärnten ein großer Ansporn, Sie weiterhin durch den Alltag mit hoch qualitativem Programm zu begleiten.“

Kärntnerinnen und Kärntner hören am längsten Radio

CoV hat auch in der Radiolandschaft viele Nutzungsgewohnheiten verändert, besonders Programme mit hohem Informations- und Serviceangebot waren stark gefragt. Und nirgendwo anders in Österreich wird so viel Radio gehört wie in Kärnten: Die Kärntnerinnen und Kärntner hören täglich 232 Minuten Radio, bei den über 35-Jährigen liegt die Nutzung bei hohen 257 Minuten.

Radio Kärnten erreichte auch bei den Tagesreichweiten ein sehr stolzes Ergebnis. In der Kernzielgruppe 35+ lag sie von Montag bis Sonntag bei 49,5 Prozent und in der Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren erzielte Radio Kärnten eine Tagesreichweite von 39,9 Prozent.

Objektivität und Zuverlässigkeit oberstes Gebot

Programmchef Martin Weberhofer: „Im letzten Jahr hat sich für uns alle viel geändert. Auch für uns Radiomacher war das eine große Herausforderung. Gerade als öffentlich-rechtlicher Sender haben wir versucht, die Menschen mit Objektivität und Zuverlässigkeit durch diese Zeit zu begleiten und via Radio die Nähe zu schaffen, die im Alltag so oft nicht möglich war. Wir haben viele neue Initiativen gesetzt und auch beispielsweise Kunst, Kultur und Musik jene Bühne geboten, die es in natura nicht gegeben hat. Das schönste Lob ist es, wenn diese Bemühungen von unseren Hörerinnen und Hörern honoriert werden. Und dieses Zeugnis stellt uns der aktuelle Radiotest ganz eindrucksvoll aus. Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei der noch größer gewordenen Radio Kärnten-Familie und darf versprechen, dass wir auch weiterhin alles tun werden, um unverzichtbarer Bestandteil des Tagesablaufs so vieler Menschen zu sein.“

ORF-Radios legen zu

Höchst erfreulich ist das Radiotest-Ergebnis auch für die gesamte ORF-Flotte: die ORF-Sender erreichten in Kärnten gemeinsam bei der Bevölkerung ab 10 Jahren einen Marktanteil von 80 Prozent, in der Gruppe 35+ (Kernzielgruppe von Radio Kärnten) waren es stolze 84 Prozent. Der Marktanteil aller inländischen Privatradios zusammen ist in Kärnten zurückgegangen und belief sich im Radiotest 2021_2 in dieser Altersgruppe auf 16 Prozent.