Primarius Rudolf Likar
ORF
ORF

Noten und Anekdoten mit Dr. Rudolf Likar

Im April 2021 gestaltet Primarius Dr. Rudolf Likar gemeinsam mit Arnulf Prasch die „Noten und Anekdoten“ in Radio Kärnten. Er ist der Leiter der Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin am Klinikum Klagenfurt.

Darüber hinaus hat Rudolf Likar mit Kollegen Bücher zu Fachthemen herausgegeben, ist Professor an der Sigmund Freud Universität Wien, leitet die Österreichische Palliativgesellschaft und engagiert sich ehrenamtlich als Vizepräsident der Katholischen Aktion.

„Gerade die Osterfeiertage sind für mich eine besondere Zeit im Jahr, eine Zeit der Einkehr, aber auch der Hoffnung, denn der Tod ist ein Thema, mit dem niemand leicht umgeht, der aber im Umfeld der Osterfeiertage eine ganz andere Bedeutung bekommt“, sagt Likar, der seit 18 Jahren auch regelmäßig ein russisch-orthodoxes Kloster am Berg Athos in Griechenland besucht. Dort steht er in engem Kontakt mit einem Eremiten, über den er in den „Noten und Anekdoten“ erzählt.

Rudolf Likar mit seinem Buch
ORF

„Auch wenn man krank ist oder Schmerzen hat, man muss trotzdem einen Sinn im Leben finden, um weiter zu kommen, denn wir als Ärzte können nur einen Halt geben, den Sinn soll und muss man aber selbst finden, darüber werde ich Ihnen auch erzählen“, sagt Rudolf Likar.

Neben ernsten Themen verrät er aber auch die eine oder andere lustige Geschichte aus seinem Leben, denn „das Lachen darf man bei allem Ernst für die Sache nicht verlernen“. Dazu präsentiert Rudolf Likar in einem breiten Bogen seine Musik, vom „Bolero“ von Maurice Ravel über Hits von Bruce Springsteen, Kris Kristofferson, Janis Joplin und Rod Stewart bis hin zu Wolfgang Ambros sowie Pizzera & Jaus.

Radio Kärnten Noten und Anekdoten:

  • Montag – Freitag 12.50 Uhr „Radio Kärnten zur Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Servus Srečno Ciao“
  • Samstag 12.50 Uhr „Radio Kärnten zur Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten am Wochenende“
  • Sonntag um 9.10 Uhr „Guten Morgen Kärnten“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten am Wochenende“