Meistgeklickte Beiträge im Juni

Die Leser von kaernten.ORF.at interessierten sich im Juni am meisten über den Beitrag eines Doppelmordes mit Suizid, Touristen in Velden, die nicht auf Abstand achten und den Anstieg der Covid-19-Infektionen in Kärnten.

Ein 63 Jahre alter Mann aus Wernberg erschlug am 6. Juni zuerst seine Ehefrau im gemeinsamen Haus in Wernberg, fuhr dann an den Faaker See und erschoss eine weiter Frau vor ihrer Arbeitsstelle. Dann fuhr er nach Tarvis, wo es ein Schussgefecht mit der Polizei gab. Der Mann erschoss sich dann selbst. Die Hintergründe waren nicht ganz klar, es gab zwischen dem Ehepaar öfter Streit, mehrfach schritt die Polizei ein.

Haus in Wernberg Ehefrau getötet
ORF
Das Haus in Wernberg, wo der Mord geschah

Wie das Verhältnis zum zweiten Mordopfer war, wurde nicht bekannt gegeben. Zuerst hieß es, die Frau sei eine Freundin der Ehefrau gewesen und hätte diese bestärkt, sich von ihrem Mann zu trennen, dieser Darstellung widersprach aber die Familie der Frau – mehr dazu in 63-Jähriger tötete Ehefrau und Freundin. Die Ermittlungen wurden eingestellt, da der Täter selbst tot ist.

Velden: Touristen vergessen Abstand

In Velden mehrten sich besorgte Stimmen ob des Partytreibens mit zu wenig Abstand – mehr dazu in Touristen in Feierlaune ignorieren CoV. Es schien, als hätten die Gäste auf Covid-19 vergessen. Die Bezirkshauptmannschaft ordnete daraufhin Kontrollen an, die bestätigten, was gemeldet wurde. Noch setzt man auf Beratung, Strafen seien aber nicht ausgeschlossen, hieß es.

Hauptstraße durch Velden mit Autokolonne und Fußgängern auf den Gehsteigen
ORF
Bilder wie in einem „normalen“ Sommer

Zahl der Infizierten stieg wieder

Auf Platz drei der meistgeklickten Beiträge im Juni liegt ein Bericht über neue Infektionen in Kärnten. Wochenlang gab es keine Neuinfektionen, doch Mitte Juni stieg die Zahl wieder. Derzeit sind 14 Menschen in Kärnten an Covid-19 erkrankt, seit einiger Zeit bleibt diese Zahl gleich – mehr dazu in Zahl der Infizierten steigt wieder. Verdachtsfälle gibt es aber viele, denn es dürfte laut Landessanitätsdirektion ein Erkältungsvirus die Runde machen. Nur ein Test kann ausschließen, dass es sich um Covid-19 handelt.