Meistgeklickt im April

Die Beiträge auf kaernten.ORF.at, die die Leser im April 2020 am meisten interessiert haben, waren der Brand in einem Klagenfurter Hochhaus, bei dem ein Mann in den Tod sprang, die Geschichte über Freizeitaktivitäten mit dem Fahrrad oder dem Motorrad und der Bericht über die Bedingungen für den Badespass in Freibädern.

Mitte April ist es im Klagenfurter Stadtteil Fesching zu einem dramatischen Brand in einem Hochhaus gekommen. Im siebenten Stock eines Hochhauses brach ein Feuer aus. Der 49-jährige Bewohner der Wohnung sprang vom Balkon in die Tiefe und kam dabei ums Leben – Brennende Wohnung: Mann sprang in Tod (kaernten.ORF.at; 13.4.2020).

Feuerwehr dringt mit Drehleiter in den siebten Stock vor
ORF
Im siebenten Stock brach der Brand in einer Wohnung aus

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät

Für den Mann kam aber jede Hilfe zu spät, sagte Einsatzleiter Robert Ratheiser von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt: „Als wir gekommen sind, haben wir schon von Weitem gesehen, dass es eine massive Verrauchung gibt. Es dürfte auch stark gebrannt haben.“ Der Mann hatte massive Verbrennungen erlitten, bevor er in die Tiefe sprang

Ein Kind und ein Erwachsener beim Radfahren
ORF

Fahrrad und Motorrad: Was ist erlaubt?

Großes Interesse fand auch der Bericht über Freizeitaktivitäten in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen. Zu Ostern waren viele mit dem Fahrrad und dem Motorrad unterwegs, was nicht ausdrücklich verboten war – mehr dazu in Fahrrad und Motorrad: Was ist erlaubt? (kaernten.ORF.at; 9.4.2020).

Strandbad mit Liegewiese
ORF

Wie Baden heuer funktionieren kann

Unter welchen Bedingungen und mit welchen Sicherheitsmaßnahmen die Öffnung der Strand- und Freibäder erfolgen kann, ist bisher noch unklar. Kärnten als Seenland hat nun einen Maßnahmenkatalog erstellt und dem Gesundheitsministerium vorgelegt. Denn schon im Mai sollen erste Bäder öffnen – mehr dazu in Wie Baden heuer funktionieren kann (kaernten.ORF.at; 25.4.2020).