Meistgeklickt im Februar

Die drei meistgeklickten Beiträge auf kaernten.ORF.at im Februar: Eine Italienische Urlauberin starb in Bad Kleinkirchheim, es stellte sich heraus, dass es nicht das Coronavirus war. Auf Platz zwei ein achtjähriges Skitalent und ein Skifahrer, der gegen ein Ratracseil prallte und ums Leben kam.

Am 26. Februar wurde ein Apartmenthaus in Bad Kleinkirchheim vorübergehend gesperrt, niemand durfte hinein, niemand hinaus. 17 Personen saßen einen halben Tag lang fest. Grund war der zunächst ungeklärte Todesfall einer 56-jährigen Urlauberin aus Italien, die in der Nacht Atemprobleme bekam. Der Notarzt konnte nicht mehr helfen und auch Covid-19 nicht ausschließen. Nach einem entsprechenden Test stellte sich heraus, dass die Frau nicht am Coronavirus erkrankt war – mehr dazu in Urlauberin nicht am Coronavirus gestorben. Nach wie vor gibt es in Kärnten keinen einzigen positiven Fall.

Luca Stocker vor seinen Pokalen
ORF
Skitalent aus Maria Rain

Skitalent aus Maria Rain

Der achtjährige Luca Stocker gehört zu den Nachwuchshoffnungen des heimischen Skibetriebs. Seit er drei Jahre alt ist, gehört seine Leidenschaft den Pisten. Sein Vater Roland ist auch sein Trainer uns sieht seinen Sohn als großes Talent. Lucas großes Vorbild ist Marcel Hirscher. Auch seine Schwester Laura fährt erfolgreich Rennen – mehr dazu in Achtjähriger erobert Kärntens Skipisten.

Gespanntes Seil übersehen

Auf Platz drei der Beiträge, die die Leser am meisten interessierte, war der tragische Unfall eines 24-jährigen Skifahrers. Er fuhr nach Betriebsschluss eine Piste in Bad Kleinkirchheim hinunter, prallte gegen das Seil eines Pistengeräts und starb an seinen Verletzungen – mehr dazu in Gespanntes Seil übersehen: Skifahrer tot.