Meistgeklickt im Jänner

Die Beiträge, die die Leser von kaernten.ORF.at im Jänner am meisten interessierten, waren ein Schwelbrand in einem Hotel auf dem Nassfeld, ein verunglückter Skitourengeher und die Visitation der Diözese Gurk durch Erzbischof Franz Lackner.

In der Nacht auf 31. Jänner kam es im Robinson Club auf dem Nassfeld durch einen Putzlappen zu einem Schwelbrand in der Wäscherei. Dichter Qualm durchzog das Hotel, in der Nacht mussten 260 Gäste und 100 Mitarbeiter in einem Nachbarhotel unterkommen. Für die Feuerwehren war es ein aufwendiger Einsatz mit zahlreichen Atemschutztrupps, bis das Haus entlüftet und wieder beziehbar war - mehr dazu in Schwelbrand: 360 Personen aus Hotel gerettet.

Brand Nassfeld Robinson Club

ORF

Skitourengeher starb in Lawine

Im Ankogel-Gebiet ging Mitte Jänner eine Lawine über einem Forstweg ab, auf dem zwei Tourengeher aus Tschechien unterwegs waren, Vater und Sohn. Der Vater blieb unverletzt, währen der 24-jährige Sohn verschüttet, 100 Meter mitgerissen und letztendlich von der Lawine getötet wurde - mehr dazu in Skitourengeher stirbt nach Lawinenunglück.

Ankogel Lawine Person verschüttet

Landespolizeidirektion Kärnten

Diskussion um päpstlichen Visitator

Die Vorgänge in der Diözese Gurk hielten Kärnten monatelang in Atem. Eine Woche, bevor der vom Vatikan bestellte Visitator nach Kärnten kam, um die Ära von Bischof Schwarz und auch die Amtsführung des Administrators zur prüfen, erklärte die Ex-Präsidenten der Katholischen Aktion den Visitator für befangen. Denn Erzbischof Franz Lackner sei ein Freund von Schwarz. Die Reaktion aus Salzburg folgte prompt, man werde große Objektivität walten lassen - mehr dazu in Diözese Gurk: Diskussion um Visitator.

Visitation Lackner Beginn

ORF

Franz Lackner