Gamskogelhütte und Marienkapelle Landessieger

Gamskogelhütte mit der Marienkapelle ist der Kärntner Landessieger von „9 Plätze - 9 Schätze“. Sie liegt auf dem Katschberg, an der Grenze zu Salzburg, und ist ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer und Skigebiet im Winter. Auch heiraten kann man in der Hütte oder in der nahen Kapelle.

Die Gamskogelhütte in 1.850 Meter Seehöhe liegt direkt an der Landesgrenze zwischen Kärnten und Salzburg und ist umrahmt von den Nockbergen und den Ausläufern der Tauern. In den 70er Jahren wurde die kleine Hütte ohne Wasser, Strom und WC von Sigi und Andi Strafner übernommen. Erbaut wurde die Hütte bis zur heutigen Größe in vier Bauetappen. Mittlerweile wird die Gamskogelhütte umweltschonend mit Erdwärme, Solar und Holz geheizt. Zur Wasserversorgung wurden drei Quellen gefasst. Das zudem benötigte Wasser wird vom Tal auf den Berg gepumpt.

Gamskogelhütte

Roland Holitzky

Die Gamskogelhütte von außen

9 Plätze Gamskogelhütte

Holitzky

Auch im Winter ist die Gamskogelhütte ein Anziehungspunkt für viele Besucher

Drei Wege zur Hütte

Zur Gamskogelhütte führen drei unterschiedlich anspruchsvolle Wanderwege: Der Herzerlweg beginnt am Hotel Landal und ist auch für Familien mit Kinderwagen tauglich. Die Dauer für den Marsch beträgt etwa 40 Minuten. Der Rodelweg führt mehr durch den Wald und ist leicht zu begehen, auch hier nimmt der Aufstieg bis zur Hütte etwa 40 Minuten in Anspruch.

Gamskogelhütte Herzerlweg

Roland Holitzky

Herzerlweg

Attraktiv für Wanderer ist auch die Gontal-Runde: Der Start erfolgt in der Nähe des Gasthofes Bacher, danach geht es über Pritzhütte und Hanslbauerhütte bis zur Gamskogelhütte. Für Erfahrene bietet sich von der Pritzhütte auch der Aufstieg auf das Kareck. Im August wird Sonntagvormittags bei schönem Wetter musiziert. Alljährliche Sommer-Höhepunkte rund um die Gamskogelhütte sind das Alphornblasen, der Herzerl-Kirtag und die Gourmet-Wanderung.

9 Plätze Gamskogelhütte

Holitzky

Heiraten im Gebirge

Auf der Gamskogelhütte befindet sich auch das wohl höchstgelegene Standesamt Salzburgs und Kärntens. Das Zimmer befindet sich exakt an der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg. „Je nach Herkunft des Standesbeamten werden die Tische und Stühle dann so zurecht gerückt, dass sich das Brautpaar auf Kärntner oder Salzburger Seite befindet“, so Hüttenwirt Peter Aschbacher.

Gamskogelhütte

Beliebter Anziehungspunkt im Sommer und im Winter.

Die traumhafte Aussicht auf die umliegende Bergwelt und der Blick ins Salzburger Land machen die Zeremonie zu etwas Besonderem. Das Standesamt der Gamskogelhütte bietet etwa 90 Personen Platz. Heiraten am Berg ist von Juni bis September möglich.

9 Plätze Gamskogelhütte

Holitzky

Heiraten auf dem Berg

Marienkapelle aus Dankbarkeit erbaut

Gleich neben der Gamskogelhütte befindet sich auf einer kleinen Erhöhung die beschauliche Marienkapelle. Olga Hoffmann fasste nach der Genesung von einem schweren Autounfall den Plan, eine Marienkapelle zu errichten. Den idealen Platz dafür fand sie auf der kleinen Anhöhe des Gamskogels. Als im Jahr 2005 die Kapelle schließlich mit zahlreichen freiwilligen Helfern und Spenden fertiggestellt wurde, wollten viele Menschen hier auch heiraten. Katholisch dürfen Ringsegnungen stattfinden, evangelisch darf auch getraut werden.

9 Plätze Gamskogelhütte

Holitzky

Außerdem nominiert waren heuer die Obir Tropfsteinhöhlen und der Ort Diex mit der Saualm.

Links: