Chronik

Zehntausende Euro an Betrüger verloren

Erneut ist durch Telefonbetrug enormer Schaden entstanden. Unbekannte Anrufer gaben sich gegenüber einer 62-jährigen Frau aus Klagenfurt als Kundendienst ihrer Hausbank aus. Sie verlor mehrere zehntausend Euro.

Immer wieder warnen Banken und Polizei vor Telefonbetrügern. Banken wenden sich nicht telefonisch an Kunden und drängen sie zu Überweisungen. Trotzdem gelingt es trickreichen Betrügern immer wieder, sich telefonisch Vertrauen zu erschleichen.

Betrüger gaben sich als Bankmitarbeiter aus

Mehrere zehntausend Euro Schaden erlitt eine 62 Jahre alte Frau aus Klagenfurt. Betrüger riefen sie an und gaben sich als Bankmitarbeiter aus. Sie erklärten ihr, dass ihr Sparkonto gehackt worden sei. Sie solle daher ihr Geld auf ein Girokonto überweisen. Während der Überweisung wurde das Geld auf ein Konto in Litauen umgeleitet. Die Frau erstattete Anzeige.