Detailgenaue Darstellung des SARS CoV 2 Virus
Coronavirus

CoV-Neuinfektionen steigen weiter

Die Zahl der Covid-Neuinfektionen hat mit 2.783 Neuinfektionen einen neuen Höchstwert im März erreicht. Es befinden sich auch wieder mehr CoV-Patienten im Spital, die Zahl der Intensivpatienten sank leicht. 59 Schulklassen sind noch geschlossen, die Inzidenz steigt bei Schülern weiter.

Der bisherige Höchststand seit Beginn der Pandemie wurde mit 3.231 Neuinfektionen am 6. Februar erreicht. Von Donnerstag auf Freitag wurden nun 2.783 Neuinfektionen gemeldet. Drei weitere Personen starben. 226 Covid-Patienten werden derzeit in den Kärntner Spitälern behandelt, um fünf mehr seit Donnerstag. Die Zahl der Intensivpatienten sank um zwei auf zehn.

Mittlerweile 59 Schulklassen geschlossen

Die höchste Inzidenz in Kärnten haben nach wie für die Schüler. Bei den Sechs- bis 14-Jährigen liegt sie bei 4.742 mit steigender Tendenz. Kärntenweit liegt die Inzidenz bei 2.509 und damit klar unter dem österreichweiten Durchschnitt (2.822). Eine geringere Inzidenz als Kärnten hat derzeit nur Wien. Allerdings ist die Tendenz auch in Kärnten rapid steigend.

In Kärnten sind nach Auskunft des Landesschulrates 59 Schulklassen geschlossen, außerdem sind drei Schulen geschlossen und zwar, wie schon seit 9. März, die Volksschule Fresach und die MS Hasnerschule in Klagenfurt. Dazu kam nun die Volksschule in Hörzendorf.