Feuerwehr Reifnitz
FF Reifnitz
FF Reifnitz
Chronik

Wohnungsbrände: Nachbarn verhinderten Schlimmes

Am Samstagabend hat ein Feuerwehrmann und Nachbar eine starke Rauchentwicklung in einem unbewohnten Wohnhaus in Winklern bemerkt. In der Nacht auf Sonntag kam es in der Wohnung einer 58-jährigen Frau aus Feldkirchen zu einem Brand im Wintergarten und in Reifnitz konnte ein Mann von Nachbarn aus seiner verrauchten Wohnung gerettet werden.

In einer Wohnung in Maria Wörth schlief ein 57-jähriger Mann am Samstagabend ein, nachdem er eine Pfanne mit Speisen zum Erwärmen auf einen Elektroherd gestellt hatte. Diese brannten infolge an und es kam zu einer starken Rauchentwicklung in der Wohnung. Eine Nachbarin nahm die starke Rauchentwicklung war und alarmierte die Feuerwehr.

Verbranntes Essen
FF Reifnitz
Das Essen de Mannes verrauchte die Wohnung

Gemeinsam mit einem anderen Nachbarn konnte sie den Mann aus seiner Wohnung bringen und haben so wohl schlimmeres verhindert. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Es entstand durch die Rauchentwicklung keinerlei Sachschaden und es kam auch zu keiner Gefährdung Dritter.

Kerze löste Brand aus

Gegen 02.35 Uhr brach in der Wohnung im ersten Stock eines Wohnhauses im Stadtgebiet von Feldkirchen, im Bereich des Wintergartens ein Brand aus. Die 58-jährige Wohnungsbesitzerin bemerkte den Brand und ihr 67-jähriger Lebensgefährte versuchte den Brand sofort mit einem Handfeuerlöscher zu löschen.

Sie verständigten zeitgleich die Feuerwehr und verließen die Wohnung. Beim Eintreffen der Feuerwehr flammte der Brand erneut auf. Nach Aufbrechen der Wohnungstür konnte der Brand aber durch die Einsatzkräfte gelöscht werden. Der Lebensgefährte erlitt durch die eigenen Löscharbeiten Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Die genaue Brandursache ist Gegenstand weitere kriminalpolizeilicher Ermittlungen, jedoch dürfte der Brand von einer brennenden Kerze ausgelöst worden sein. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Personen kamen nicht zu schaden.

Brand in leerstehendem Wohnhaus

Am Samstagabend bemerkte ein Feuerwehrmann und Nachbar eine starke Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines unbewohnten Wohnhauses im Gemeindegebiet von Winklern und verständigte via Landesalarm- und Warnzentrale die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte den Brand im Bereich der Zwischendecke in der Küche lokalisieren und löschen.

Fotostrecke mit 4 Bildern

Brand Winklern
FF Winklern
Im Dachgeschoss des Hauses brannte es
Brand WInklern
FF Winklern
Brand Winklern
FF Winklern
Brand Winklern
FF Winklern
Der Sachschaden ist hoch

Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt und wird Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen sein. Durch den Brand entstand zwar schwerer Sachschaden, jedoch kamen keinerlei Personen zu Schaden.