Kunstwerk von Regina Hübner Warmbad Villach Paul Watzlawick
Vega Veridiana Realacci
Vega Veridiana Realacci

Kunstwerk zu Ehren Paul Watzlawicks

In diesem Jahr hätte der bekannte Kommunikationswissenschaftler, Philosoph, Psychotherapeut und Autor Paul Watzlawick seinen 100. Geburtstag gefeiert. Die Stadt Villach ehrt den Weltbürger mit einer Kunstinstallation in Warmbad, die von der gebürtigen Villacher Künstlerin Regina Hübner gestaltet wurde.

Paul Watzlawick, der 1921 in Villach geborene Philosoph, Psychotherapeut und Kommunikationswissenschaftler, gilt als einer der großen Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Arbeitsfelder und Veröffentlichungen waren weitläufig. Einem größeren Publikum wurde er durch seine Beiträge zum radikalen Konstruktivismus und durch sein Werk „Anleitung zum Unglücklichsein“ bekannt.

Kunstwerk von Regina Hübner Warmbad Villach Paul Watzlawick
Vega Veridiana Realacci

„Paul Watzlawick Tage“ in Warmbad

Die Installation, die am Freitag im Kurpark Warmbaderhof enthüllt wurde, trägt den Titel „Kommunikation – Beziehung – Wirklichkeit“ und besteht aus zwei sich gegenüberstehenden, kreisförmigen und polierten Edelstahlobjekten. Dadurch werden sowohl die Betrachter als auch die Umgebung Teil des Kunstwerks. Je nach Bewegung, ändert sich das Gesamtbild und Interaktion findet statt.

Die Enthüllung fand im Rahmen der „Paul Watzlawick Tage“ (14. bis 17. Oktober 2021) statt – ein Symposium, das derzeit im Warmbaderhof abgehalten und von der „Paul Watzlawick Gesellschaft“ organisiert wird.

Gerda Sandrieser, Regina Hübner und Peter Kaiser
Stadt Villach/Marta Gillner
vlnr: Gerda Sandriesser, Regina Hübner und LH Peter Kaiser

„Wie man an Paul Watzlawick sieht, ist Villach eine Stadt großer Söhne. Aber immer mehr – und das sieht man an Regina Hübner – auch eine Stadt großer Töchter. Bei dem heute enthüllten Kunstwerk handelt es sich um eine künstlerische Vergegenständlichung des Denkens und der Denkschule Watzlawicks. Die zwischenmenschliche Kommunikation steht dabei im Mittelpunkt. Hundert Jahre nach der Geburt Watzlawicks hat eine Villacher Künstlerin hier vor Ort sichtbare Spuren hinterlassen. Für uns alle ist das ein schöner Moment, vielen herzlichen Dank dafür“, erklärte Kulturreferent LH Peter Kaiser (SPÖ).

Ehrenzeichen der Stadt Villach für Regina Hübner
Vega Veridiana Realacci
Ehrenzeichen für Regina Hübner

Ehrenzeichen für Künstlerin Regina Hübner

Villachs Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser hatte für Regina Hübner eine ganz besondere Auszeichnung im Gepäck: Sie erhielt das Ehrenzeichen der Stadt Villach. „Paul Watzlawick hat sich hier im Kurpark sehr gerne aufgehalten und heute setzen wir ihm gemeinsam ein Denkmal. Dabei steht die künstlerische Intervention und nicht die Person im Vordergrund. Es freut uns, dass sich die Jury für Regina Hübners Werk entschieden hat“, so Sandriesser.

Die Künstlerin bedankte sich vor allem bei der zehnköpfigen Jury für ihr Vertrauen und für das Ehrenzeichen der Stadt Villach: „Es ist eine ganz besondere Ehre, etwas für Paul Watzlawick geschaffen zu haben. Ich danke allen Beteiligten für ihre Unterstützung und hoffe, Paul Watzlawick mit meiner Arbeit gerecht geworden zu sein“, sagte Hübner.