Bunte Stühle in Schulklasse
ORF
ORF
Chronik

Sommerschule heuer wieder sehr gefragt

Knapp 2.700 Kärntner Schülerinnen und Schüler haben sich bis jetzt für die Sommerschule in den letzten beiden Ferienwochen angemeldet. Die Anzahl der Anmeldungen verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr.

Im Vorjahr wurde die Sommerschule aus der Not heraus initiiert, um Defizite, die aufgrund der Pandemie entstanden, auszugleichen. Für heuer wurde die Sommerschule weiter entwickelt.

Heuer werden in 78 Schulen die Kinder und Jugendlichen in Gruppen von acht bis maximal 15 Personen unterrichtet. In diesem Jahr nicht nur in Deutsch, sondern auch in Mathematik. In Volksschulen wird noch zusätzlich Sachunterricht angeboten.

Sommerschule heuer wieder sehr gefragt

Knapp 2.700 Kärntner Schüler haben sich bis jetzt für die Sommerschule in den letzten beiden Ferienwochen angemeldet. Die Anzahl der Anmeldungen verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr.

Stärken der Schüler werden bei Projekten ermittelt

Neu ist heuer auch die Sommerschule für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, sagt Klaus-Peter Haberl, der pädagogische Leiter in der Bildungsdirektion: „Die Schulen sind komplett autonom in der Gestaltung ihres Angebotes. Es betrifft einerseits die allgemeinbildenden und berufsbildenden Fächer, aber auch die fachpraktischen Fächer. Es geht nicht nur um das Aufholen möglicher Lernrückstände, sondern auch um das Erkennen und Fördern der Potenziale und Begabungen der Schüler durch projektorientiertes Arbeiten.“

CoV-Vorsichtsmaßnahmen gelten

Die Kinder und Jugendlichen werden von Lehramtsstudierenden, Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet, aber auch ältere Schülerinnen und Schüler helfen mit. Es gelten die Coronavirus-Vorsichtsmaßnahmen. Die Schüler werden dreimal in der Woche getestet. Das Lehrpersonal muss einen 3-G-Nachweis vorbringen.

Unterlagen Sommerschule 2021
ORF

Auch wenn die offizielle Anmeldefrist für die Sommerschule bereits abgelaufen ist nimmt die Bildungsdirektion noch Anmeldungen entgegen. Die Sommerschule ist kostenlos.