Villach Hauptplatz Ersatzkirchtag
ORF
ORF

Villacher Hauskirchtage gut besucht

In Villach fällt der offizielle Kirchtag heuer panedmiebedingt bereits zum zweiten Mal aus. Die Wirte der Innenstadt veranstalten aber eigene Hauskirchtage, die am Samstag gut besucht waren. Es gab bis jetzt nur wenige Beanstandungen bei Kontrollen, zeigte ein Lokalaugenschein des ORF Kärnten.

Diese Entscheidung, die traditionelle große Brauchtumsveranstaltung auch heuer abzusagen, wurde bereits im Mai getroffen und von Brauchtumsverbänden und die Wirtschaft mitgetragen.

Gerda Sandriesser, die Obfrau des Kirchtagsvereins, sagt, durch den Entfall des „richtigen“ Kirchtages würden den Unternehmen in der Gastronomie und Hotellerie, den Schaustellern und im Handel viele Millionen an Umsatz entgehen: „Wir hoffen auf einen Kirchtag im nächsten Jahr, fragen uns aber gleichzeitig oft, ob es dann noch Wirte und Schausteller geben wird, die dann mitmachen können. Es ist wirklich dramatisch.“

Hauskirchtage in Villach

In Villach fällt der offizielle Kirchtag heuer coronavirusbedingt bereits zum zweiten Mal aus. Die Wirte der Innenstadt veranstalten aber eigene Hauskirchtage.

Gleich viele Anzeigen wie an „normalen“ Kirchtagen

Die Bevölkerung strömte jedenfalls auch am Samstag in die Stadt wie eh und je. Die bisherige Bilanz des Magistrats, der die Coronavirus-Kontrollen durchführt, fällt positiv aus. Es gibt Lob für die Besucher und die Gastronomie, sagte Alfred Winkler vom Magistrat Villach gegenüber dem ORF Kärnten, auch wenn es in gewissen Bereichen voll wie am ‚richtigen‘ Villacher Kirchtag sei.

Um 24.00 Uhr heißt es „Musik aus“ und auch in den Gastgärten ist Sperrstunde. Laut Winkler gab es am Freitag in Summe acht Anzeigen und drei Sperrstundenüberschreitungen in den Gastgärten: „Das war aber nicht an neuralgischen Punkten, sondern eher witterungsbedingt in der Innenstadt-Szene. Das hätten wir auch an einem Nicht-Nichtkirchtag so gehabt. Nachdem die Hauptwoche schon vorbei ist und nur mehr am Samstag Live-Musik vielerorts angeboten wird gehe ich davon aus, dass es gleich laufen dürfte.“

Besucher in Gastgarten Villacher Hauskirchtag
ORF
Die meisten Besucher der Hauskirchtage halten sich an die Vorgaben

Hunderte CoV-Impfungen ohne Anmeldung

Die Stadt Villach nutzt den Ersatzkirchtag auch für Impfungen gegen das Coronavirus für die man sich nicht anmelden muss. Beim Auftakt am Freitag wurden 200 Personen geimpft, am Samstag dürften es an die hundert gewesen sein.