Grafische Darstellung des Coronavirus
Pixabay
Pixabay
Coronavirus

Chronologie der Pandemie ab Juli 2021

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Um das Lesen zu erleichtern wurde die CoV-Chronologie nun geteilt. Hier finden Sie die Daten und Fakten ab Juli 2021.

1. Juli: 19 Cov-Patienten werden im Krankenhaus behandelt (-1) – davon sind zwei infektiös (0). 17 sind stationär aufgenommen (-1), davon gelten zwei als infektiös (0). Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation (0), davon ist keiner infektiös.

2. Juli: 16 Hospitalisierte (-3) weist die CoV-Statistik des Landes auf, eine Person gilt als infektiös (-1). 14 Personen werden stationär behandelt (-3) – davon ist eine infektiös (-1). Zwei nicht infektiöse Personen befinden sich auf der Intensivstation.

3. Juli: 16 Personen werden im Krankenhaus behandelt (0), davon ist eine infektiös (0); 14 werden stationär behandelt (0), davon ist eine infektiös (0). Zwei nicht infektiöse Patienten liegen auf der Intensivstation (0).

4. Juli: 15 CoV-Patienten sind derzeit hospitalisiert (-1) – davon einer infektiös; 14 werden stationär behandelt (0), davon gilt einer als infektiös (0). Eine Person wird auf der Intensivstation behandelt (-1), sie ist nicht infektiös. Die Zahl der Verstorbenen bleibt mit 820 gleich.

5. Juli: Es gibt keine Neuinfektion, insgesamt gelten acht Personen noch als infiziert. 16 Personen sind hospitalisiert, davon 2 infektiös (+1), 14 stationär (0), davon 2 infektiös (+1). Zwei intensiv, davon keiner infektiös.

7. Juli: Die Anmeldung von Kindern ab zwölf Jahren zur CoV-Impfung ist ab 8.7. möglich, damit können Kinder auch in den Impfstraßen des Landes geimpft werden. Die ersten Impfungen sollen bald stattfinden, damit man die Quote bis zum Herbst erhöht. Von den Zehn- bis 19-Jährigen sind nur 13 Prozent geimpft.

9. Juli: Zwei neue Cluster treten auf: 18 von 27 Studenten einer Gruppe aus den Niederlanden erweisen sich in Spittal an der Drau positiv. Ein weiterer Cluster von Praktikanten taucht in Velden auf. Zwei Personen werden positiv getestet. Das Contact-Tracing läuft.

10. Juli: Nach dem Auftauchen der neuen Cluster gibt es in Kärnten 33 Infizierte. Zwölf infizierte Personen liegen im Krankenhaus, zwei davon auf Intensivstationen. Die Inzidenz steigt von 0,5 vor einigen Tagen auf 5,3. Nur Salzburg hat eine noch niedrigere Inzidenz.

53,6 Prozent der impfbaren Bevölkerung sind zumindest einmal geimpft.

11. Juli: In den letzten 24 Stunden gibt es in Kärnten vier Coronavirus-Neuinfektionen. 37 Personen sind infiziert. Nach wie vor liegen zwölf Patienten im Krankenhaus.

12. Juli: Die Zahlen steigen wieder leicht. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden werden acht Neuinfektionen registriert, 45 Menschen sind aktuell infiziert. Zwölf müssen im Krankenhaus behandelt werden, zwei davon intensivmedizinisch.

13. Juli: Es gibt 16 neue Infektionen und insgesamt 63 Infizierte. Weiters werden zwölf Menschen im Krankenhaus, zwei davon intensivmedizinisch betreut. Es gibt einen Todesfall.

14. Juli: Die erste Gamma-Variante „brasilianische Variante“ wird nachgewiesen. Es gibt insgesamt 50 Neuinfektionen, die Gesamtzahl der Infizierten beträgt damit 70.

15. Juli: Es gibt 94 aktuell Infizierte und 25 Neuinfektionen. 16 Menschen sind hospitalisiert, davon sind zwei infektiös, zwei Personen liegen auf Intensivstationen, keiner ist infektiös.

16. Juli: In Kärnten gibt es 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell liegen 14 Menschen mit einer CoV-Infektion im Krankenhaus, um zwei weniger.

In der Disko V-Club in Villach gibt es einen Fall. Wer von 10. auf 11. Juli in der Disko war soll seinen Gesundheitszustand beobachten. Am 18.7. wird in St. Veit ohne Voranmeldung geimpft.

17. Juli: Bei Kläranlagen-Abwasseranalysen in der Kläranlage Wörthersee West wurden Spuren der kolumbianischen Coronavirus-Variante B.1.621 nachgewiesen. Dies teilte das Institut für Lebensmittelsicherheit, Veterinärmedizin und Umwelt am Samstag in einer Aussendung mit.

Aktuell sind in Kärnten 111 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Von Freitag auf Samstag verzeichnete der Landespressedienst elf Neuinfektionen. 14 Menschen müssen in Krankenhäusern behandelt werden, zwei davon intensivmedizinisch.

18. Juli: In den vergangenen 24 Stunden verzeichnet der Landespressedienst erneut elf Neuinfektionen. Aktuell sind 116 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl jener, die im Krankenhaus behandelt werden, ist mit 14 gleich geblieben.

19. Juli::

Die Infektionszahlen halten sich stabil: am Montag werden zum dritten Mal in Folge elf Neuinfektionen gemeldet, österreichweit waren es 263.

20. Juli:

In Kärnten gibt es 16 Neuinfektionen. Insgesamt gelten 116 Menschen als infiziert; neun Personen sind hospitalisiert, um drei weniger als am Montag. Eine Person muss intensivmedizinisch betreut werden.

21. Juli:

Dieses Mal gibt es laut Landespressedienst 26 Neuinfektionen in Kärnten. Insgesamt gelten 140 Menschen als infiziert. Weiterhin sind neun Personen hospitalisiert, acht davon auf Normalstationen, eine Person muss intensivmedizinisch betreut werden.

22. Juli:

Es werden 21 Neuinfektionen gemeldet. Acht (-1) CoV-Patienten werden im Krankenhaus behandelt, davon ist keine/r infektiös. Acht Personen werden stationär behandelt, davon niemand auf der Intensivstation.

23. Juli: 20 Neuinfektionen werden gemeldet, sieben Personen sind hospitalisiert (-1) – davon keine infektiös. Sieben (-1) werden stationär behandelt; derzeit ist kein CoV-Patient auf der Intensivstation.

19 Fälle mit der Delta-Variante werden in Kärnten bestätigt: Neun aus dem Bezirk Klagenfurt-Land, eine aus dem Bezirk St. Veit/Glan, fünf aus Klagenfurt, drei aus dem Bezirk Wolfsberg, eine aus dem Bezirk Villach-Land. Damit werden insgesamt 37 Delta-Fälle und ein Gamma-Fall in Kärnten nachgewiesen.

24. Juli: Es gibt 23 Neuinfektionen, sieben Personen sind derzeit hospitalisiert – davon ist keine infektiös. Kein Patient befindet sich auf der Intensivstation.

In Kärnten gibt es 23 Neuinfektionen. Infiziert werden derzeit viele Jugendliche mit einer entsprechend großen Anzahl an Kontakten. Von insgesamt 2.190 Infektionen in der Kalenderwoche 28 in Österreich entfällt fast die Hälfte auf Personen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. 5,4 Prozent sind zwischen sechs und 14 Jahre alt, 1,6 Prozent noch keine sechs Jahre.

25. Juli: Es werden zwölf Neuinfektionen gemeldet. Acht Patienten sind hospitalisiert und werden stationär behandelt (+1) – davon ist einer infektiös (+1). Derzeit befindet sich kein CoV-Infizierter auf der Intensivstation.

Eine an Covid‐19 erkrankte Person mit hoher Infektiosität wird von der „Speki Bar“ gemeldet. Gäste sollen ihren Gesundheitszustand beobachten – mehr dazu in CoV-Fall in Klagenfurter „Speki Bar“.

26. Juli: Es gibt 157 aktuell Infizierte und 18 Neuinfektionen. Acht Personen sind im Krankenhaus, davon einer infektiös, kein Patient auf Intensiv. Die Zahl der Verstorbenen bleibt mit 822 gleich.

Es gibt weitere freie Impftage, außerdem starten mit 14. August mobile Impfteams in den Gemeinden – mehr dazu in Alle Infos zum Impfen in Kärnten.

27. Juli: Es gibt 179 aktuell Infizierte und 30 Neuinfektionen. Acht Menschen sind im Krankenhaus, davon einer infektiös, keiner auf der Intensivstation, keine neuen Todesfälle.

28. Juli: Nach drei Coronavirus-Infektionen von Mitarbeitern eines Supermarktes in Velden gilt der Cluster laut Behörde als eingegrenzt. Kärntenweit gibt es 28 Neuinfektionen.

29. Juli: Zwei Mitarbeiter des „Eis Cafe Alter Platz“ in Klagenfurt werden positiv auf das Coronavirus getestet.

30. Juli: Es gibt 37 Neuinfektionen, die Lage in den Krankenhäusern ist entspannt. Das Land will mit mobilen Impfteams noch mehr Menschen zur Impfung bringen, besonders aber auch Asylwerberinnen und Asylwerber.

Angesichts bevorstehender Villacher Hauskirchtage appelliert die Stadt an Wirte und Gäste, Vorsicht walten zu lassen. Ab kommender Woche werden Impfungen ohne Voranmeldung angeboten.

31. Juli: 26 Neuinfektionen, 211 aktuell Infizierte, bis dato 22 Infektionen des Festivals Austria goes Zrce in Kroatien. Zehn Personen sind in Krankenhäusern, eine davon auf Intensiv. Sieben Reiserückkehrer werden positiv getestet – sechs aus Kroatien, einer aus Spanien.

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt kärntenweit 29,9, in Hermagor 83,1, in Klagenfurt Stadt 41,3.

1. August: 31 Neuinfektionen, Infektionszahl des Festivals Austria goes Zrce steigt auf 27. Aktuell sind 224 Menschen infiziert. Neun Personen sind in Krankenhäusern, eine davon auf Intensiv. Fünf Reiserückkehrer aus Kroatien sind unter den positiv Getesteten.

2. August: Es gibt 22 Neuinfektionen, ein Fall steht in Zusammenhang mit dem Festival Austria goes Zrce, damit steigt die Gesamtzahl vorläufig auf 28. Neun Personen sind im Krankenhaus, eine davon liegt auf der Intensivstation. Aktuell sind 227 Menschen infiziert. Die höchste Inzidenz hat derzeit Klagenfurt Stadt mit 54.

3. August: Ab 4. August kann man im Testcontainer auf dem Villacher Hauptplatz auch PCR-Tests machen lassen. Mit E-Card sind sie gratis, wer keine E-Card hat muss 35 Euro zahlen, also wesentlicher weniger als jetzt. Flächendeckende Tests will das Land Kärnten ab kommender Woche in den Teststraßen anbieten. Gurgeltests dauern noch bis September.

Es gibt 223 aktuell Infizierte und 15 Neuinfektionen. Neun Personen sind hospitalisiert, davon drei infektiös und einer in der Intensivstation.

4. August: 27 Neuinfektionen kommen dazu, es gibt 231 Gesamtinfektionen. Hospitalisiert sind zehn Personen, eine davon auf Intensiv. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 33,4.

5. August: Es gibt 28 Neuinfektionen, die Gesamtinfektionen betragen 241 Personen. Zehn Personen sind in Krankenhäusern, ein Patient auf einer Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz in Kärnten beträgt 32,7, in Klagenfurt Stadt: 56 und in Spittal: 51,6.

6. August: Es gibt 24 Neuinfektionen, 13 Personen sind im Spital. Auf der Intensivstation liegt ein Betroffener. Auf der Coronavirus-Ampel ist Kärnten auf gelb-grün geschaltet.

Die Angebote für Impfungen ohne Anmeldung werden verstärkt. Bisher sind 62,7 Prozent der Kärntner Bevölkerung ab zwölf Jahren mit der ersten Dosis geimpft, 57 Prozent sind vollimmunisiert.

7. August: Es gibt 41 Neuinfektionen, 14 Patienten werden im Krankenhaus betreut, zwei davon auf der Intensivstation, das ist eine Person mehr als am Freitag. In Villach wird wieder geimpft, ohne dass man sich anmelden muss. Man braucht nur eine E-Card und einen Ausweis.

8. August: Es gibt 20 Neuinfektionen, hospitalisiert sind gesamt 13 Personen (-1), davon sind sechs infektiös (-1); stationär werden elf Patienten behandelt (-1), vier davon sind infektiös (-1); derzeit sind zwei Intensivbetten belegt.

9. August: In Kärnten werden die Hälfte der Antigentests jetzt durch PCR-Tests ersetzt. In St. Veit gibt es einen neuen Cluster, bei dem sich 51 Personen infizierten.

Von Sonntag auf Montag gibt es
24 Neuinfektionen, 238 Personen gelten als infiziert, 18 davon befinden sich im Krankenhaus, zwei auf der Intensivstation.

10. August: Von Montag auf Dienstag verdoppelt sich die Zahl der Neuinfektionen auf 48. 254 Personen gelten als infiziert, 19 befinden sich im Krankenhaus, zwei davon auf der Intensivstation.

Die Inzidenz liegt in Kärnten bei 32,9. Die höchsten Inzidenzen gibt es in Klagenfurt Stadt (55,0) und in Villach-Land (46,2). Österreichweit beträgt die Inzidenz 41,0.

12. August: Von Mittwoch auf Donnerstag gibt es 33 Neuinfektionen und 21 Genesene. 295 Personen sind derzeit infiziert. 17 Menschen befinden sich in Krankenhäusern, zwei davon auf Intensivstationen. Die Inzidenz liegt in Kärnten bei 41,1. Am höchsten ist die Inzidenz derzeit in Klagenfurt Stadt (59).

13. August: Von Donnerstag auf Freitag gibt es 42 Neuinfektionen und 51 Neugenesene. Aktuell sind 286 Personen in Kärnten infiziert. 18 Menschen befinden sich in Krankenhäusern, zwei davon auf Intensivstationen.

Die Inzidenz liegt in Kärnten bei 42,3 – kärntenweit die höchste Inzidenz hat der Bezirk Villach Land mit 61,6. Österreichweit liegt die Inzidenz am Freitag bei 55,6.

14. August: Von Freitag auf Samstag gibt es nach Angaben des Landes 33 Neuinfektionen, 19 Personen sind genesen. Insgesamt gibt es 300 Infizierte in Kärnten, 17 davon befinden sich im Krankenhaus, zwei von ihnen auf der Intensivstation.

Die höchste Inzidenz in Kärnten (43,6) hat Klagenfurt mit 62,9, gefolgt von den Bezirken St. Veit (55,7) und Villach-Land (52,4).

15. August: Die Infektionszahlen steigen weiter. Von Samstag auf Sonntag gibt es 41 Neuinfektionen, 19 Personen befinden sich im Krankenhaus zwei davon auf der Intensivstation. 316 Personen sind aktuell infiziert.

16. August: Derzeit sind 322 Personen aktuell infiziert, es gibt 36 Neuinfektionen. 16 Personen sind hospitalisiert (-3), davon neun infektiös (-6). Fünf liegen auf Intensivstationen (+3), davon sind vier infektiös (+2). Die Inzidenz beträgt aktuell 51.

Auch in Arnoldstein wird nun ohne Voranmeldung geimpft, und zwar am 20. und 25. August von 12.00 bis 19.00 Uhr im Nova Industrie- und Gewerbepark.

18. August: Die Krankenhäuser der KABEG rüsten sich bereits für die vierte Covid-Welle. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es mehr als drei Mal so viele Patienten in den Krankenhäusern. Der Intensivbetten-Koordinator des Landes, Rudolf Likar, spricht sich für eine „Impfpflicht als einzigen Ausweg aus der Pandemie“ aus.

348 Menschen sind aktuell infiziert, binnen 24 Stunden gibt es 55 Neuinfektionen. 19 Menschen sind hospitalisiert (+1) – davon acht infektiös (-3), 15 stationär (+2) – davon fünf infektiös (-2), vier intensiv (-1) – davon drei infektiös (-1).

19. August: 368 Menschen sind in Kärnten aktuell infizierte, es gibt 44 Neuinfektionen. 18 Menschen sind hospitalisiert (-1), davon neun infektiös (+1). Fünf Menschen liegen auf Intensivstationen, davon sind vier infektiös.

Der VSV will in Zusammenarbeit mit der Stadt Villach und der ÖGK an vier Spielterminen Fans in der Eishalle Villach impfen lassen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, die Spieler werden vorher für die Aktion werben.

20. August: 54 Neuinfektionen stehen 54 Neugenesene gegenüber. In den Krankenhäusern liegen 18 Patienten. Davon stationär 13, davon fünf infektiös, auf Intensiv fünf, davon vier infektiös. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt für Kärnten: 49,3. Villach-Stadt: 71,2, Klagenfurt Stadt: 64,9.

21. August: Der Landespressedienst meldet 37 Neuinfektionen sowie 40 Neugenesene. Insgesamt sind aktuell 365 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 17 Personen müssen in Krankenhäusern behandelt werden, vier davon intensivmedizinisch. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt für Kärnten 51,6.

22. August: Es werden 48 Neuinfektionen gemeldet, 43 Neugenesene, sowie 370 aktuelle Infektionen. So wie am Tag zuvor müssen 17 CoV-Erkrankte in Krankenhäusern behandelt werden, vier davon intensiv.

23. August: Es werden 45 Neuinfektionen gemeldet, 33 Neugenesene, sowie 382 aktuelle Infektionen. 20 CoV-Erkrankte müssen in Krankenhäusern behandelt werden, vier davon auf Intensivstationen. Die Inzidenz in Kärnten beträgt 54,4. Österreichweit liegt die Inzidenz 89,1.

24. August: Es werden 37 Neuinfektionen gemeldet. Damit gibt es 384 aktuell infizierte Personen. 21 davon werden in den Krankenhäusern behandelt, vier davon liegen auf der Intensivstation.

25. August: Nach Auskunft des Landes gibt es 59 Neuinfektionen, 398 Personen sind insgesamt infiziert. Die 19 Personen werden im Krankenhaus behandelt. Vier dieser Patienten werden intensivmedizinisch behandelt. Insgesamt starben bisher 822 Person in Kärnten an oder mit dem Coronavirus.

In den Landeskrankenanstalten gilt wegen der epidemiologischen Lage in patientennahen Bereichen ab sofort wieder die FFP2-Pflicht. Der MNS reicht nicht mehr aus.

26. August: Es gibt 35 Neuinfektionen und 27 Neugenesene. Insgesamt sind 406 Personen in Kärnten infiziert. 20 Covid-Patienten liegen in Spitälern, vier davon auf einer Intensivstation.

27. August: Der Landespressedienst meldet 54 Neuinfektionen, 45 Neugenesene sowie 415 aktuell Infizierte. Wie am Tag zuvor müssen 20 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt werden, vier davon intensivmedizinisch.

28. August: Die Coronaviruszahlen steigen weiter. In Klagenfurt ist die Impfstraße ab sofort nicht mehr am Messegelände untergebracht, sondern im ehemaligen Hypo-Gebäude an der Völkermarkter Straße im Osten der Stadt. Geimpft wird dort jeden Samstag von 8.00 bis 18.00 Uhr, unter der Woche wird dort von Montag bis Freitag, ebenfalls von 8.00 bis 18.00 Uhr, getestet.

30. August: Es gibt seit 13. Juli wieder einen Todesfall.

31. August: 42 Neuinfektionen, 27 Menschen sind Hospitalisiert, sieben davon intensivmedizinisch, eine weitere Person verstirbt.

Laut dem Intensivbettenkoordinator des Landes, Rudolf Likar, ist derzeit die Lage auf den Intensivstationen wie im November 2020. Acht Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstationen, die durch Unfälle etc. ohnehin fast voll belegt sind. Operationen werden teilweise wieder verschoben. „Es ist schlimmer, als wir gedacht haben“, sagt Likar.

1. September: Binnen 24 Stunden werden 81 Neuinfektionen gemeldet, 49 Menschen gelten als genesen. 28 Menschen sind in Krankenhäusern, acht davon auf Intensiv. Es gibt keine neuen Todesfälle. Unterdessen kontrollieren die Behörden in Betrieben, die meisten Beanstandungen betreffen fremde Zertifikate.

2. September: Es gibt in Kärnten 39 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, ein weiterer Todesfall ist zu beklagen, 31 Covid-Patienten werden im Krankenhaus behandelt, sieben auf der Intensivstation.

Bei der Impfrate liegt die Stadt Villach zurück, weshalb Stadtregierung und Gesundheitskasse einen Impfbrief an 37.000 Haushalte versenden.

3. September: Es gibt 102 Neuinfektionen, so viele wie seit Mai nicht mehr. Im Krankenhaus liegen 33 Menschen, acht auf der Intensivstation, der Großteil ist nicht geimpft.

4. September: Binnen 24 Stunden gibt es 84 Neuinfektionen, 514 Menschen sind aktuell infiziert. 29 Menschen sind in Spitälern, um vier weniger als am Tag zuvor, sieben davon auf der Intensivstation, um einen Patienten weniger. Es gibt keine neuen Todesfälle.

Die Impfraten in den Gemeinden sind sehr unterschiedlich, es ist ein Ost-West-Gefälle zu erkennen. Jeden Samstag ist nun ein Impfbus unterwegs in den Gemeinden, um die Menschen niederschwellig und ohne Anmeldung zum Impfen zu motivieren.

5. September: 59 Neuinfektionen, 527 aktuell Infizierte. 24 Menschen sind hospitalisiert (-5), nach wie vor davon auf der Intensivstation. Es gibt keine neuen Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 78,3.

6. September: Es werden binnen 24 Stunden 91 Neuinfektionen gemeldet, drei Verstorbene nachgemeldet. 31 Covid-19-Patienten sind in den Spitälern, davon sind 25 ungeimpft. Acht davon müssen intensivmedizinisch behandelt werden.

Im Gasthaus Pumpe in Klagenfurt wird eine hoch ansteckende Person gemeldet. Wer zwischen 31.8. und 3.9. dort war, soll seinen Gesundheitszustand beobachten. Wer keine Symptome hat, sich aber testen lassen möchte, kann gratis einen PCR-Test machen, wer bereits Symptome hat muss 1450 anrufen.

7. September: Es gibt 65 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Insgesamt sind 664 Menschen infiziert, hospitalisiert sind 32 und davon auch auf Intensiv.

7-Tage-Inzidenen: Feldkirchen: 198,1, Villach Stadt: 132,8, Hermagor: 49,9, Völkermarkt: 55.

Es werden neue Regeln verkündet. Künftig richten sich Maßnahmen nach der Auslastung der Intensivstationen und nicht mehr nach der Inzidenz. Ab 15. September (Auslastung der Intensivstationen mit Covid-Patienten liegt bereits bei zehn Prozent) müssen Ungeimpfte in öffentlichen Verkehrsmitteln und dem gesamten Handel FFP-2-Masken tragen, es gilt aber die Empfehlung auch für Geimpfte, das so zu handhaben. Antigentests gelten nur noch für 24 Stunden, „3-G-Regel“ für alle Veranstaltungen schon ab 25 Personen ohne Sitzplätze.

Bei einem Anstieg in Intensivstationen auf 15 Prozent soll die „2-G-Regel“ in der Nachtgastronomie und bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze gelten – also Zugang nur für Geimpfte und Genesene. Die „3-G-Regel“ soll für Veranstaltungen ab 25 Personen gelten.

Stufe drei tritt bei einer 20-prozentigen Auslastung der Intensivstationen in Kraft, ab dann gilt für alle Settings nur noch die Impfung oder ein negativer PCR-Test – mehr dazu in Stufenplan mit Einschränkungen für Ungeimpfte (news.ORF.at).

9. September: Es gibt 89 Neuinfektionen, 701 Kärntner gelten als aktiv Infiziert. 24 Menschen sind stationär in Krankenhäusern, davon zwölf infektiös (+2). Sieben Menschen liegen auf Intensiv (-1), davon drei infektiös. Es gibt einen weiteren Verstorbenen, damit steigt die Zahl auf 830.

10. September: Österreichweit ist die Coronavirus-Ampel nun auf Orange geschaltet. In Kärnten gibt es besonders im Bezirk Feldkirchen einen Anstieg bei der 7-Tage-Inzidenz. Diese liegt aktuell bei 225. Hintergrund ist ein Cluster in einem Gasthaus im oberen Gurktal.

Die Bezirkshauptmannschaft Hermagor ruft Besucher des Gasthauses zur Waldschenke in Presseggen auf, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Von 3. bis 7. September war dort eine mit dem Coronavirus infizierte Person anwesend.

Wegen der allgemein steigenden Fallzahlen bleiben die Zugangs- und Besucherregelungen in den KABEG-Spitälern weiterhin aufrecht: Es sind sowohl ein „3-G-Nachweis“ notwendig als auch strikte Hygienevorschriften zu beachten. In den letzten 24 Stunden werden 44 Coronavirus-Neuinfektionen registriert, 35 Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden, fünf auf einer Intensivstation.

11. September Es gibt in Kärnten 103 Neuinfektionen. 35 Menschen müssen im Krankenhaus behandelt werden, fünf davon auf der Intensivstation.

Beim Impfen ohne Anmeldung gibt es am Neuen Platz in Klagenfurt eine lange Warteschlange.

12. September: 33 Covid-Patienten befinden sich im Krankenhaus (-2), davon sind 17 infektiös (-1); 29 wurden stationär aufgenommen (-1), davon 14 infektiös (-2); vier CoV-Patienten werden intensivmedizinisch behandelt (-1), davon sind drei infektiös (+1).

13. September: 80 Neuinfektionen werden gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 100,2. Aktuell gibt es 830 Verstorbene, es werden drei Personen nachgemeldet, die mit dem Hintergrund Covid verstorben sind. Eine Person ist nicht geimpft, zwei ältere Menschen geimpft. Von den 31 Personen auf der Normalstation in den Krankenhäusern sind sechs geimpft, alle fünf Personen auf der Intensivstation sind ungeimpft.

In St. Veit gibt es eine positiv getestete Kindergartenbetreuerin, sie und 65 Kinder werden abgesondert, acht Personen der Kindergartenbetreuung sind Kontaktpersonen Kategorie 2, der Kindergarten bleibt geöffnet.

14. September: 805 Menschen sind aktuell infiziert, es gibt 71 Neuinfektionen. 40 Menschen sind hospitalisiert, 34 stationär (+3), davon 20 infektiös (+4). Sechs Patienten liegen auf Intensivstationen, um einer mehr als am Vortag, davon zwei infektiös. Alle Intensivpatienten sind ungeimpft.

15. September: Es gibt 90 Neuinfektionen. 39 Kranke müssen in einem Krankenhaus behandelt werden, sieben davon intensivmedizinisch. Aktuell sind in Kärnten 807 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

16. September: Das Land meldet 113 Coronavirus-Neuinfektionen. Neun Patienten müssen derzeit auf den Intensivstationen behandelt werden. Fünf davon sind infektiös. insgesamt sind derzeit 841 Menschen mit CoV infiziert.

17. September: Es gibt 115 CoV-Neuinfektionen, 65 Personen sind genesen. Derzeit sind 891 Kärntnerinnen und Kärntner mit dem Coronavirus infiziert (+50). 33 der Infizierten werden im Krankenhaus behandelt (-3). Sieben der Spitalspatienten liegen auf der Intensivstation (-2). Es gibt 833 Todesfälle seit Beginn der Pandemie.

Es gibt in Wolfsberg einen Aufruf. Im Gemeindezentrum sind die Besucher der „Holiday-Out Party-The Next Level“ betroffen. Am 11. September hält sich eine infizierte Person zwischen etwa 21.00 und 23.30 Uhr dort auf. Auch beim Fußballspiel RZ Pellets WAC gegen TSV Hartberg hält sich am 11. September eine infizierte Person auf, und zwar im VIP-Bereich Lavanttal-Arena.

18. September: Binnen 24 Stunden 83 Neuinfektionen, ein weiterer Verstorbener, 891 Menschen sind aktuell infiziert. Von 27 Patienten auf Normalstationen sind geimpft, von sechs Patienten auf Intensivstationen ist niemand geimpft.

Inzidenzen: Kärnten 112,8, Spittal: 207,6, Hermagor: 160,6, Villach Stadt: 158,1, St. Veit: 144,8.

19. September: 108 Neuinfektionen werde gemeldet, aktuell sind 912 Menschen infiziert. 36 werden in Spitälern behandelt, sieben davon auf Intensivstationen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt in Kärnten 117,8. Spitzenreiter ist der Bezirk Spittal mit 197.

Durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz nach Alter:

  • 6 bis 14Jährige: 359,1
  • 15-24Jährige: 276
  • 25-34Jährige: 201,2
  • 35-44Jährige: 184,8
  • 45-54Jährige: 139,1
  • 55-64Jährige: 88,6
  • 65-74Jährige: 53,4
  • 75-84Jährige: 57,4
  • 85+: 74,6

20. September: Es gibt 62 Neuinfektionen, 931 Personen sind aktuell infiziert. 42 Menschen liegen mit Covid-19 in Krankenhäusern, 30 davon noch infektiös. 33 werden stationär (+4) und neun Personen intensiv behandelt (+2).

21. September: 37 Neuinfektionen werden gemeldet, 879 Menschen sind aktuell infiziert. 37 Personen sind in Spitälern, davon sieben davon auf Intensivstationen.

Hotlines und Links zum Coronavirus