Dachstuhlbrand in St.Jakob im Rosental
HBI Martin Sticker – FF St. Jakob
HBI Martin Sticker – FF St. Jakob
Chronik

Dachstuhl ging in Flammen auf

Am Dachboden eines Wohnhauses in St.Jakob im Rosental ist am Dienstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Hausbewohner versuchten die Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr einzudämmen. Der Brand konnte dann rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Der Brand brach am Dienstagnachmittag aus bisher unbekannter Ursache im Bereich des Kamins im Dachbodengeschoß aus. Drei Hausbewohner, die Rauchgeruch bemerkten, versuchten das Feuer, das bereits auf den Dachstuhl übergriff, bis zum Eintreffen der Feuerwehren mit Handfeuerlöschern einzudämmen.

Dachstuhlbrand in St.Jakob im Rosental
HBI Martin Sticker – FF St. Jakob

Brandermittlungen laufen

Durch das rasche Eingreifen von 52 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Frießnitz/Rosenbach, St. Jakob im Rosental, Maria Elend, Rosegg, Velden und Drobollach, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt, weitere Ermittlungen betreffend Brandursache werden geführt.

Dachstuhlbrand in St.Jakob im Rosental
HBI Martin Sticker – FF St. Jakob

Brand auch in St. Margareten

In St. Margareten im Rosental brach im Dachgeschoss eines Wohnhauses in der Zwischendecke ein Brand aus. Ein Ehepaar, dass sich im Obergeschoß aufhielt, wurde durch lautes Knistern auf den Brand aufmerksam und konnte das Haus trotz starker Rauchentwicklung verlassen und die Feuerwehr alarmieren.

Insgesamt 70 Einsatzkräfte der FF St. Margarethen/Ros., Gotschuchen, Ferlach, Mieger, Glainach-Tratten und Feistritz/Ros. konnten ein Ausbreiten des Brandes auf das restliche Gebäude verhindern. Es wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Wie die Ermittlungen ergaben, ist der Brand durch Funkenflug aus dem Kamin im Zusammenhang mit dem vorherrschenden Wind entstanden.