Impfen
QuickHoney/ORF.at
QuickHoney/ORF.at
Coronavirus

Alle Infos zum Impfen und Testen

72,48 Prozent der Kärntner Gesamtbevölkerung sind einmal geimpft, davon 70,24 Prozent zweimal und 53,18 Prozent dreimal, 0,84 schon viermal (Stand 5.7.). Die Anmeldung für die 4. Impfung ist möglich, auch für Kinder ab zwölf Jahren.

Das Nationale Impfgremium empfiehlt die Verabreichung der vierten Dosis bzw. Auffrischungsimpfung allen immungeschwächten und immunsupprimierten Personen, Menschen über achtzig Jahren, altersunabhängig allen Risikopatienten und Personen über 65 Jahren, sofern sie an einer Vorerkrankung leiden. Diese Personen sollten sich frühestens vier Monate nach der dritten Impfung aber spätestens sechs Monate danach eine weitere Impfung holen. Derzeit wird keine vierte Impfung für immunkompetente Personen von zwölf bis 64 Jahren empfohlen, sie kann jedoch auf persönlichen Wunsch off-label erfolgen.

Kinderimpfungen

Bei den Kinderimpfungen von fünf bis 18 Jahren kann man nach rund 21 Tagen die zweite Impfung verabreichen (zwischen 19 und 42 Tagen). Genesene Kinder können laut Impfgremium vier Wochen nach Genesung erstmals geimpft werden. Das Intervall zwischen zweiter und dritter Impfung soll sechs Monate betragen. Für Kinder ist der Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer zugelassen.

  • Anwendungsempfehlungen als .pdf

Änderungen gibt es seit 1. Juni den Grünen Pass betreffend: So entfallen künftig die Mindestabstände zwischen den Impfungen. Das heißt, wenn die vorgegebenen Intervalle nicht eingehalten werden, sind die jeweiligen Impfungen trotzdem ausgewiesen (zum Beispiel als zweite von 3 oder als dritte von 3). Außerdem wird die Genesung bzw. der neutralisierende Antikörpertest der Impfung nicht mehr gleichgestellt. Eine Übergangsfrist läuft hierbei noch bis 23. August. Ab 24. August gelten immunologische Ereignisse außerhalb der Impfung nicht mehr als Ersatz für eine Impfung. Bis dahin gilt das Genesungszertifikat, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver PCR-Test vorliegt, 180 Tage lang als 1 (1) Zertifikat im Grünen Pass.

Impfzentren des Landes Kärnten

Klagenfurt

Alpen-Adria-Center, Alpen Adria Platz 1 (ehm. Hypo)

  • SA 9.7., 12.00 – 18.00 Uhr (BioNTech/Pfizer, Novavax)

Villach

KAUFein VEZ, Badstubenweg 93

  • SA 9.7., 12.00 – 18.00 Uhr (BioNTech/Pfizer, Novavax)

Weitere Impfstellen (ohne Termin)

Klagenfurt

Alter Platz 12

  • FR 8.7., 14.00-18.00 Uhr
    (BioNTech/Pfizer, Novavax)

(Anmeldung Klagenfurt per Telefon: +43 463 537-1919)

  • Hotline des Bundes zur Wirkung und Sicherheit des Impfstoffes 0800 555 621 an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr

Teststationen

Seit 1. April stehen pro Person nur noch fünf Antigentests und fünf PCR-Tests pro Monat gratis zur Verfügung. Dies soll bis Jahresende so bleiben.

Die PCR-Tests können weiterhin über „Alles gurgelt“ abgewickelt werden. Hier gibt es etwa 200 Annahme- und Abgabestellen in ganz Kärnten. Das Land teilte mit, dass für nicht Technikaffine die PCR-Tests auch weiterhin in Apotheken möglich sein werden – mehr dazu in „Alles gurgelt“ und Apothekentests bleiben.

Die Verdachtsfall-Testungen werden wie bisher in allen Bezirkshauptstädten durchgeführt, hier ist bei Symptomen oder engem Kontakt mit Infizierten 1450 zu rufen.

Testen Villach

Derzeit sind der Testcontainer auf dem Hauptplatz und auf dem Willroider Parkplatz weiterhin geöffnet.

Testen Klagenfurt

Die beiden Testcontainer Minimundus und Schleppe Kurve bleiben weiterhin geöffnet, der Container auf dem Neuen Platz Süd ist geschlossen. Bürgerservice im Magistrat: 0463 537-2750 für nähere Auskünfte.