ARA Notarzthubschrauber
ARA Flugrettung
ARA Flugrettung
Chronik

Schwere Verbrühungen durch Sturz erlitten

Ein 82-jähriger Pensionist ist Mittwochfrüh in Greifenburg schwer verletzt worden. Er stürzte in die Badewanne und drehte dabei aus Versehen das heiße Wasser auf, dabei wurde er bewusstlos. Er wurde in das Uniklinikum Graz geflogen.

Der Unfall passiert um 6.00 Uhr in dem Einfamilienhaus des Mannes. Der 82-jährige ging ins Bad, um sich zu waschen. Dabei dürfte dem Mann schwindlig geworden sein. Er fiel um und stürzte rückwärts in die Badewanne. Der Sturz war aber so unglücklich, dass der Pensionist dabei die Warmwasserarmatur betätigte.

In Spezialklinik geflogen

Da er durch den Sturz bewusstlos wurde, merkte er nicht, dass fast 15 Minuten lang brühend heißes Wasser auf seinen Körper floss. Erst, als ihn seine Ehefrau in der Badewanne liegen sah drehte sie den Wasserhahn ab. Sofort alarmierte sie die Rettung, der Notarzt versorgt den Schwerverletzen. Durch den Unfall dürften fast 50 Prozent der Hautoberfläche des Mannes verbrüht worden sein. Der Pensionist musste mit dem ARA-Notarzthubschrauber in die Uni-Spezialklinik nach Graz geflogen werden.