Wasserrettung Boote Ossiachersee
ÖWR Villach
ÖWR Villach
Chronik

Zahlreiche Einsätze für Wasserrettungen

Am Samstagnachmittag wurden die Wasserrettungen der Region Ossiacher See zeitgleich zu sieben Einsätzen alarmiert. Durch das Gewitter und den starken Sturm waren zahlreiche Menschen in Seenot geraten. Auch Taucheinsätze und Suchaktionen waren notwendig.

Die Gewitter und starken Stürme forderten die Einsatzkräfte schon in den vergangenen Tagen. Am Samstag rückten die Wasserrettung Einsatzstellen Villach, Sattendorf, Steindorf, Faak und Bodensdorf aus, zusätzlich dazu die Feuerwehren Köstenberg, Velden am Wörthersee, Waiern, die Berufsfeuerwehr Klagenfurt, Bodensdorf-Tschöarn und die Hauptfeuerwache Villach.

Wasserrettung Boote Ossiachersee
ÖWR Villach
Feuerwehren und Wasserrettung rückten am Samstag zu zahlreichen Einsätzen aus

Suchaktion abgebrochen, Schwimmer ging selber an Land

Über Bord gegangene Personen und Schwimmer in Seenot konnten von den Einsatzkräften gerettet werden. Zwei Taucheinsätze nach vermissten Personen wurden glücklicherweise storniert. Nachdem ein Besucher des Strandbades in Ossiach einen Schwimmer im Ossiachersee bei starkem Wellengang nach einiger Zeit nicht mehr sah, wurde eine Suchaktion ausgelöst.

Diese wurde gegen 18.30 Uhr abgebrochen, da aufgrund weiterer Zeugenaussagen der Schwimmer selbst an Land schwam und auch keine Vermisstenmeldungen vorlagen. An der Suchaktion beteiligten sich neben mehreren Polizeistreifen, Einsatzkräfte der Wasserrettungen Bodensdorf, Steindorf, Sattendorf und Villach, der FF Bodensdorf und Waiern, der HF Villach und der BF Klagenfurt mit zahlreichen Tauchern. Insgesamt standen am Samstag acht Boote im Einsatz. Die Einsatzstelle Villach war mit einem Fahrzeug, zwei Booten und zehn Mann vor Ort.