Musiparade: Hörer wählen ihre Favoriten

Jeden Mittwoch von 20.03 Uhr bis 21.00 Uhr werden Sänger und Gruppen der volkstümlichen Musik vorgestellt. Das Radio Kärnten Publikum kann für seinen persönlichen Favoriten abstimmen.

Arnulf Prasch hat den bekannten Musiker Franc Mihelic mit dem Radio-Kärnten-Oberkrainer-Experten Gerhard Lepuschitz und Janez Per von den Alpenoberkrainern in seiner Heimatgemeinde Sodrazica besucht. Das Gespräch wird am 26. September in der Musiparade ausgestrahlt.

Die Wertung vom 19. September

Musiparade 19. September 2018

Platz VW W Titel Interpret
1 2 6 „Links, rechts und auf und ab“" Die jungen Mölltaler
2 - 1 „Schönes Lavanttal“ Gabriel Urach & seine jungen fidelen Lavanttaler
3 3 7 „Ohne Mayer keine Feie“ Die Jungfidelen
4 4 2 "Halli Galli" Tiroler Wind
5 1 3 "Eine halbe Stunde später" Mölltallica
6 6 4 Die Fetzig‘n aus dem Zillertal„ „Eine halbe Stunde später“
7 5 5 „Hallo darf ich bitten“ Bernd Hinteregger und Voll Guat
8 - 1 „Südtirol!“ Dolomitenecho
9 9 6 „Wos a echta Steira is“ Wildbach Trio
10 10 3 „Glück auf der Alm“ Waidhofner Buam
Neuvorstellungen:
- - - "Volle Power, volles Rohr“ Grenzgängersound
- - - „Griass Gott beinand ihr lieben Leut“ Die Ausholter
Abstimmung wird geladen...

Acht Wochen maximal in Wertung

In der Musiparade gilt die sogenannte „Achter-Regel“. Das bedeutet, dass ein Titel maximal acht Wochen in der Wertung verbleiben kann. Dann bekommen wieder neue Lieder eine Chance. Viele Gruppen sind oder waren nämlich schon so lange oder auch länger in der Wertung und es sollen auch immer wieder neue Gruppen mit ihren Liedern eine Chance bekommen.

Musiparade Arnulf Prasch Wilfried Krierer

Doujak Kronen Zeitung

Wilfried Krierer und Arnulf Prasch

Natürlich kann auch eine Gruppe, die bereits dabei war, ein wenig später mit einem neuen Lied wieder in die Wertung kommen.

Sendungshinweis:

„Musiparade“ 12. September 2018

Hörerneuvorschläge mailen

Sie haben eine Idee für einen Neuvorschlag, der es in die Musiparade schaffen soll? Dann schicken Sie uns ein Mail: