Besucher stöbern
ORF/Peter Matha
ORF/Peter Matha
Wissenschaft

Bücherflohmarkt im Landesarchiv

Noch bis 16. Mai findet im Landesarchiv in Klagenfurt ein großer Flohmarkt mit Büchern, Schallplatten, Zeitschriften, Landkarten und Ansichtskarten statt. Zu haben ist auch ein wertvolles Wulfen-Buch aus dem Jahr 1793 zum Preis von 2.800 Euro.

Es sind mehrere Tausend Bücher, die auf diesem sehr speziellen Flohmarkt in der Aula des Landesarchivs in Kisten zum Wühlen verstaut sind. „Nun ja, wir haben schon ein gewisses Platzproblem, vor allem bei der Bibliotheksware“, sagte Direktor Thomas Zeloth. „Es kommen mit den Beständen immer wieder neue Bücher herein, die wir dann teilweise in unserer Bibliothek aufnehmen, teilweise aber nicht, wenn sie nicht zu unserem Sammlungsziel passen.“

Vor ca. 15 Jahren sei die Idee entstanden, die Buchbestände, die selbst nicht benötigt werden, auf einem Flohmarkt anzubieten, sagte Zeloth: „Wir schauen, dass wir dann vor allem Dinge aussortieren, die sehr gut gehen, also das sind vor allem Sachen, die mit Kärnten zu tun haben.“

Fotostrecke mit 9 Bildern

Colorierte Buchseite
ORF/Peter Matha
Prachtband
Alte Bücher
ORF/Peter Matha
Alte Sachbücher
Besucher stöbern
ORF/Peter Matha
Stöbern im Landesarchiv
Alte Zeitung
ORF/Peter Matha
Alte Zeitung
Kisten mit Büchern
ORF/Peter Matha
Kisten mit sortierten Büchern
Geldscheine
ORF/Peter Matha
Altes Geld
Bücher mit Ordnungszahlen
ORF/Peter Matha
Verzeichnisse
Kisten mit erotischen Büchern
ORF/Peter Matha
Erotika
Chef des Landesarchivs
ORF/Peter Matha
Thomas Zeloth

Bunte Mischung mit besonderen Stücken

Geschichte, Geografie, Kultur und Politik Kärntens spiegeln sich hier wieder. Neben Büchern, Zeitschriften, Lexika, Sachbüchern und Bildbänden findet sich ganz hinten auch eine Bananenschachtel, voll mit erotischer Literatur. „Daneben stehen heute eher schon unverkäuflich gewordene Dinge, wie Lexika – die heute ja in erster Linie nur noch digital angebunden werden“, sagte der Direktor des Landesarchivs.

Von der Zeitschrift Carinthia 1 aus den 50er Jahren gibt es noch alle Jahrgänge bis 2014, mit denen die Geschichte des Landes aufgearbeitet wird. „Wir bekommen auch mit Nachlässen oft Büchersammlungen.“ Es ist eine bunte Mischung, durch die man sich mit etwas Zeit arbeiten kann. In einer Vitrine verschlossen sind besondere Stücke, historische Landkarten und mehr.

Illustration im Buch von Franz Xaver Wulfen
KLA/Judith Tarmann
Das Buch von Franz Xaver Wulfen

Wertvolles von Franz Xaver von Wulfen

Besonders Wertvolles stammt aus dem späten 18 Jahrhundert vom Botaniker und Priester, Franz Xaver von Wulfen: „Wir trennen uns von einem Buch Franz Xaver von Wulfens aus dem Jahr 1793. Da bewegen wir uns schon bei Werten von einigen Tausend Euro. 2.800 Euro wären bei Wulfen Verhandlungsbasis."

Die „Abhandlung vom kärnthenschen pfauenschweifigen Helmintholithen oder dem sogenannten opalisirenden Muschelmarmor“ erschien noch zu Lebzeiten des berühmten Botanikers, Geologen und Jesuitenpaters (1728–1805). Nach ihm wurden die Blume Kärntner Wulfenia, die er auf dem Gartnerkofel entdeckte, und auch das Mineral Wulfenit benannt.

Sendungshinweis:

SSC, 14.5.2024

Bei Wulfen wird nicht gehandelt

„Das Schöne an unserem Flohmarkt ist auch, dass man so wie an jedem Flohmarkt auch handeln kann“, sagte Zeloth, auch wenn das auf das Buch von Wulfen nicht zutreffe: „Der Wulfen geht nicht billiger, weil der hat seinen Preis, der ist wirklich einzigartig.“ Zeloth selbst will sich mit einem Kauf zurückhalten: „Ich darf nicht zuschlagen, weil ich zu Hause das gleiche Platzproblem habe, wie hier im Archiv. Das heißt, ich bring’ eher meine überzähligen Bücher zum Flohmarkt, als dass ich welche erwerbe. Wenn ich welche erwerbe, dann ist es vor allem Kärntner Geschichte.“

Auch die Ausbeute von ORF-Redakteur Peter Matha kann sich sehen lassen: Um 35 Euro erwarb er ein Alpenvereinsheft aus dem Jahr 1957, eine Erinnerung an die Dichterin Dolores Vieser, eine Erklärung der Straßennamen von Klagenfurt und Reisetagebücher durch das Kärnten des 15. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten

Am Mittwoch ist der Bücherflohmarkt von von 8.00 bis 17.45 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr.