Meistgeklickt im Oktober

Der Beitrag auf kaernten.ORF.at über eine Ausbildungsfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit wurde im Oktober am meisten angeklickt. Ebenso der Artikel über die Klage eines Kärntners gegen Sony sowie über das in Nötsch zu früh veröffentlichte Ergebnis der Hofburg-Wahl.

Beamte einer Zivilstreife hielten Anfang Oktober auf der Südautobahn (A2) bei Grafenstein eine 17 Jahre alte Pkw-Lenkerin auf, die mit 172 km/h unterwegs war. Auf dem Beifahrersitz befand sich ihre Mutter. Sie gaben an, eine Ausbildungsfahrt für den L-17-Führerschein zu unternehmen. Mutter und Tochter wurden angezeigt – mehr dazu in Ausbildungsfahrt mit 172 km/h.

Konzern soll gegen Glücksspielmonopol verstoßen haben

Ein ungewöhnlicher Prozess fand am 17. Oktober am Bezirksgericht Hermagor statt. Ein Gitschtaler klagte den Elektronikkonzern Sony, weil dieser bei seinem Fußballcomputerspiel das österreichische Glücksspielmonopol gebrochen haben soll.

Im Spiel kann man Mannschaften selbst zusammenstellen und dafür sogenannte Lootboxen kaufen. Spieler wie Ronaldo oder Messi können enthalten sein oder auch mittelmäßige und schlechte Spieler, das ist reine Glückssache. Weil in Österreich der Bund das Glücksspielmonopol habe, sei das nicht rechtens von Sony, sagte der Anwalt des Gitschtalers, Ulrich Salburg, der sich mit dem Konzern zivilrechtlich anlegt. Es geht nur um 400 Euro, das Urteil könnte aber Auswirkungen in Millionenhöhe haben. Insgesamt laufen in Österreich fünf solcher Klagen gegen Sony – mehr dazu in Kärntner klagt Sony wegen FIFA-Games.

Wahlergebnis verfrüht veröffentlicht

In der Gemeinde Nötsch (Bezirk Villach-Land) wurde das kommunale Ergebnis der Bundespräsidentschaftswahl am 9. Oktober schon vor Wahlschluss um 17.00 Uhr auf der Website veröffentlicht. Seitens der Landeswahlbehörde wurde eine schriftliche Stellungnahme gefordert. Laut der betroffenen Gemeinde soll ein technischer Fehler schuld an der vorzeitigen Veröffentlichung gewesen sein. Über mögliche Auswirkungen oder Konsequenzen war zunächst nichts bekannt – mehr dazu in Hofburg-Wahl: Ergebnis zu früh publiziert.