Gemeinsam/Skupno im Europa ohne Grenzen

In Bach bei Neuhaus beginnt eine grenzüberschreitende Wanderung unter dem Motto „Gemeinsam/Skupno 2020“, sie führt bis Libelice/Leifling in Slowenien und verbindet einst getrennte Ortsteile. Das Gesamtprojekt bietet auch Vorträge und Veranstaltungen.

Zwei Jahre nach der Kärntner Volksabstimmung von 1920 gab es in Libelice noch eine Korrektur der Grenzziehung. Libelice kam zu Jugoslawien, auf der anderen Seite der Drau ein Landschaftsteil zu Österreich. Von Bach nach Libelice sind es etwa fünf Kilometer und man spürt noch ein wenig, wie es früher hier einmal war, etwa beim ehemaligen Wohnhaus der Zöllner, das mittlerweile in Privatbesitz ist.

Gemeinsam Skupno SSC Wanderung
ORF
Ehemaliges Haus der Zöllner

Ehemalige Ortsteile wandernd verbinden

Karl Hren, Direktor Hermagoras/Mohorjeva, sagte, die Gegend bei Neuhaus bietet sich an. " Es gibt hier den kleinen Grenzübergang bei Leifling und eine ehemals einheitliche Gemeinde, die nach der Volksabstimmung geteilt wurden. Wir wollten diese ehemaligen Ortsteile verbinden." Der Weg führt vorbei am Schloss Leifling, auch Schloss Eberwein genannt. Von dort sind es nur mehr 300 Meter bis zur Grenze. „Gemeinsam/Skupno“ bietet auch einen runden Tisch, Vorträge und Diskussionen, die zum Nachdenken anregen sollen.

Gemeinsam Skupno SSC Wanderung
ORF
Schloss Eberwein

Heinrich Neisser, Nationalratspräsident a.D. sagte, man lebe heute in einem neuen Europa. Grenzen sind völlig überflüssig geworden, man brauche Menschen, die das erkennen. Vor allem die Jugend sei der Adressat, an den man sich mit Vorträgen und Veranstaltungen wie dieser Wanderung wende.

Gemeinsam Skupno SSC Wanderung
ORF
Museum

Kleines Museum eingerichtet

Gleich am Ortsbeginn von Liblice hat die Dorfgemeinschaft im ehemaligen Pfarrhof ein Museum eingerichtet. Eine Abteilung beschäftigt sich mit der Volksabstimmung, wie vor bald hundert Jahren um die Gunst der Bevölkerung geworben wurde und wie dann, wiederum dem Wunsch der Menschen folgend die Grenze in diesem Bereich neu gezogen wurde.

Gemeinsam Skupno SSC Wanderung
ORF
Schwarze Kuchl
Gemeinsam Skupno SSC Wanderung
ORF
Alte Schulstube

Adrijan Zalesnik von der Dorfgemeinschaft Libelice: „In diesem Gebäude befindet sich nicht nur das Abstimmungsmuseum. In den Kellerräumlichkeiten haben wir auch eine schwarze Küche, wo wir unseren Gästen eine kulinarische Spezialität der Region anbieten. Sie heißt „Trenta" und besteht aus Teigresten vom Brotbacken. Diese werden auf einem Teller zusammengeknetet und dann im Brotofen gebacken.“ Die Wandergäste können die Trenta auch verkosten und auch die historische Schulklasse im Dorfmuseum besuchen.

Sendungshinweis

Servus, Srecno, Ciao, 29.9.2018

Runder Tisch und Vorträge

Martin Pandel, Bildungsreferent der Hermagoras sagte, für 2019 und 2020 gebe es zwei Schwerpunkte. 2019 sei das Minderheiten, Mehrheiten, Verschiedenheiten, Gemeinsamkeiten. Für 2020 sei das Thema Dialog und Identität. „Gemeinsam/Skupno 2020“: die Veranstaltung im Hermagoras-Veranstaltungszentrum in Klagenfurt beginnt am Donnerstag, dem 4. Oktober mit einem Runden Tisch, am Freitag folgen Vorträge und Diskussionen und am Samstag wird dann grenzüberschreitend gewandert.