Zu Gast in der Weinregion Prlekija

Die Region Prlekija am rechten Ufer des Mur-Flusses ist ein traditionelles Weinbaugebiet. Das Team von Servus Srecno Ciao war zu Gast bei Familie Kovacic und besuchte das kleine Volkskundemuseum in Pristava, das Familie Pavlicic gründete und bis heute betreibt.

Die Familie Kovacic begann 1939 mit Weinbau im größeren Stil und ist damit recht erfolgreich. Im August ist es ruhig in den Weinbergen, Blätter werde noch abgezupft, damit die Sonne so viele Trauben wie möglich erreicht.

SSC Weinbau Prlekija Volkskundemuseum
ORF
Familienbetrieb auf dem Weingut

Weinbauer Aleksander Kovacic: „Heuer erwarten wir eine sehr gute Qualität, vor allem wegen der hohen Temperaturen, die wir in den letzten Jahren nicht hatten. Das Problem sind aber immer mehr Krankheiten der Reben, sowohl bekannte als auch ganz neue, die wohl klimabedingt sind und unseren Reben zusetzen.“

SSC Weinbau Prlekija Volkskundemuseum
ORF
Aleksander Kovacic

Weinkönigin informiert über Weinkultur

In ein paar Tagen geht dann die Lese los. Die Fässer im Weinkeller warten schon auf den frischen Traubenmost. Die Winzer arbeiten mittlerweile mit Edelstahlfässern, trotzdem findet man in beinahe jedem Keller noch traditionelle Holzfässer. Tjasa, die Tochter des Hauses hilft auch mit. Sie ist noch bis Mitte November 2019 die Weinkönigin der Region und hat interessante Aufgaben: „Die Aufgabe einer Weinkönigin ist es, den Menschen, vor allem auch der Jugend, die Weinkultur näher zu bringen. Das betrifft den Weinbau und natürlich auch die Produktion. Weiters bewerbe ich die Weine unserer Heimat, also jene aus der Region Prlekija.“

SSC Weinbau Prlekija Volkskundemuseum
ORF
Stahltanks ersetzten die alten Holzfässer

Sipon, Chardonnay, Weißburgunder, aber auch Rheinrieling und Welschriesling sind die Sorten der Familie Kovacic, nächstes Jahr sollen dann auch zwei Rotweinsorten hinzukommen.

Museum zeigt Geschichte des Ortes

Ein ehemaliges Nebengebäude am Anwesen von Familie Pavlicic in Pristava wurde mit viel Herz renoviert und zum Museum umfunktioniert. Srecko Pavlicic und sein Sohn Rafael interessieren sich sehr für die Geschichte des Ortes und der Region und haben jede Menge Exponate zusammengetragen.

SSC Weinbau Prlekija Volkskundemuseum
ORF
Haushalts- und Bauerngegenstände

Srecko Pavlicic gründete das Museum: „Bei uns können die Besucher die ländliche Kultur der Region Prlekija erleben. Das Leben, wie es vor allem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war. Wir präsentieren die Geschichte des Ortes, der Kulinarik und wie die Familien hier gelebt haben und zeigen dazu viele Exponate.“

SSC Weinbau Prlekija Volkskundemuseum
ORF
Typisches Schlafzimmer

Bauernleben in früheren Zeiten

Bei Familie Pavlicic bekommt man auch Einblick in das tägliche Leben. Gekocht wurde im sogenannten Stier, einem holzbefeuerten Ofen, der auch Wärme spendete. Srecko Pavlicic trug gut 600 Ausstellungsstücke zusammen. Alle waren sie einst in Verwendung. Zeigen kann er im Moment aber nur gut die Hälfte der interessanten Stücke, für mehr reicht der Platz nicht.

Sendungshinweis:

Servus, Srecno, Ciao; 25. August 2018

Auch Sohn Rafael, Touristik-Student in Marburg, hilft gerne mit. Vor allem der Kontakt zu den Besuchern gefällt ihm und er kann auch schon die eine oder andere Geschichte von früher erzählen: „Unser Museum besuchen sowohl Gäste aus Slowenien, aber auch aus Österreich und Deutschland. Es interessiert sie sehr, wie die Menschen damals gelebt haben, aber auch wie das Leben heute hier funktioniert.“