„Unterwegs in Österreich“ in Kärnten

Ab Montag, dem 12. März 2018, macht das „Unterwegs in Österreich“-Mobil wieder Halt in Kärnten. Das Team besucht Poggersdorf, Brückl, Eberstein, St. Paul und Hüttenberg.

Eva Pölzl und Marco Ventre melden sich von Montag bis Freitag in „Guten Morgen Österreich“ ab 6.30 Uhr in ORF 2. Lukas Schweighofer begleitet die Zuschauerinnen und Zuschauer in „Daheim in Österreich“ um 17.30 Uhr in ORF 2 in den Feierabend.

Montag, 12. März: „80 Jahre ,Anschluss‘“

„Guten Morgen Österreich“ aus Poggersdorf

Anlässlich „80 Jahre ‚Anschluss" ist Wilhelm Wadl, Direktor des Kärntner Landesarchivs, zu Gast. Er analysiert die Geschehnisse vor 80 Jahren.

Ein weiterer Gast ist Sänger Klaus Prünster, der mit seinem Kultsong „Wunderwelt“ die „neue Deutsche Welle“ in Österreich prägte.

Und auch Tom Eder von den Seern schaut im Studio vorbei und stellt seine neue Single vor.

„Daheim in Österreich“ aus Brückl

Am 12. März 2018 jährt sich zum 80. Mal der sogenannte „Anschluss“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich. Damals hat Österreich als selbstständiges Land zu existieren aufgehört und der Aufbau des nationalsozialistischen Terrorregimes hat begonnen. Viele von denen, die für den Anschluss an Hitler-Deutschland waren, sind inzwischen nicht mehr am Leben.

Und auch jene Österreicherinnen und Österreicher, die Widerstand leisteten und die Verfolgung überlebten, sind als Zeitzeugen rar geworden. Die Erinnerung an die dramatischen Ereignisse soll als Mahnung erhalten bleiben, aus diesem Anlass findet am 12. März in der Hofburg eine Gedenkveranstaltung statt (ORF 2 überträgt ab 11.00 Uhr live). Zu diesem Thema zu Gast ist Historiker Ulfried Burz, Professor für neuere österreichische Geschichte an der Alpe-Adria-Universität in Klagenfurt.

Dienstag, 13. März: „Fit fürs Internet“

„Guten Morgen Österreich“ aus Brückl
„Daheim in Österreich“ aus Eberstein

Für junge Menschen ist es ganz selbstverständlich: Sie wachsen mit dem Internet und seinen vielfältigen Möglichkeiten auf. Ein Klick genügt und sie erhalten rasch in einer Suchmaschine die benötigte Information - ältere Menschen können oft nur darüber staunen, wie geschickt die Jungen mit dem Internet umgehen und immer mehr Senioren wollen sich im Worlwideweb genauso gut zurechtfinden.

Mittwoch, 14. März: „Der Weltverbrauchertag“

„Guten Morgen Österreich“ aus Eberstein

Anlässlich des „Weltverbrauchertages“ schauen sich Eva Pölzl und Marco Ventre Kauf- und Verkaufsplattformen im Internet an. Außerdem geben die Geschwister Santner in „Tanzen in Österreich“ wieder eine Walzer-Lektion. Musikalisch geben sich die „Ebersteiner Kirchtagsmusi“ und die „Mirniger Schuhplattler“ die Ehre. Zu Gast ist außerdem der österreichische Rennradfahrer und „Tour de France“-Teilnehmer Marco Haller.

„Daheim in Österreich“ aus Klein St. Paul

Die Wiener Schauspielerin Maxi Blaha hat sich für das 100. Todesjahr von Gustav Klimt etwas ganz besonders überlegt. Sie widmet ihr neues Stück dem It-Girl der Wiener Moderne: Emilie Flöge. Und beleuchtet in dem Stück die einzigartige Beziehung zwischen den beiden Kunstschaffenden Emilie Flöge und Gustav Klimt. Das Stück präsentiert Maxi Blaha am 13. März im Oberen Belvedere in Wien.

Donnerstag, 15. März: „Der 1. Österreichische Vorlesetag“

„Guten Morgen Österreich“ aus Klein St. Paul
„Daheim in Österreich“ aus Hüttenberg

Tagesthema am Donnerstag ist „Lust am Lesen“. Kindern aus Büchern etwas vorlesen - das klingt nach guter alter Zeit, denn heutzutage findet das kaum mehr statt. Aus diesem Grund wurde der österreichische Vorlesetag gegründet und dieser Vorlesetag findet heute, am 15. März 2018, zum ersten Mal statt. Mit der Initiative soll ein Zeichen für Literatur gesetzt werden. Im ganzen Land gibt es daher an den verschiedensten Orten Lesestunden - egal, ob in der Schule, im Kindergarten, im Büro, im Schwimmbad, im Cafe - Vorlesen macht einfach Spaß.

Freitag, 16. März: „Frühjahrsputz“

„Guten Morgen Österreich“ aus Hüttenberg. Zu Gast in „Guten Morgen Österreich“ ist Sängerin Sandra Pires und die Bergkapelle Hüttenberg. Außerdem gibt Philipp Jelinek in seiner Rubrik „Fit mit Philipp“ sportliche Tipps fürs Wochenende.

Tagesthema Frühjahrsputz: Wenn die Frühlingssonne in die Zimmer strahlt, dann erscheint so manche Fensterscheibe nicht gerade im besten Licht. Nach den grauen Wintermonaten ist der Frühling die Jahreszeit, in der Putzen auf dem Plan steht. In vier von fünf Haushalten wird jetzt zu Besen und Putzlappen gegriffen. Der jährliche Frühjahrsputz hat eine lange Tradition. In bäuerlichen Haushalten war im Lauf des Jahres kaum Zeit für eine gründliche Reinigung. Nur einmal im Jahr, vor Ostern, half die gesamte Familie mit. Der Frühjahrsputz fällt also nicht ohne Grund in die Fastenzeit. Nicht nur der Körper soll entschlackt werden, sondern auch die Umgebung.

Link: