„Noten und Anekdoten“ mit Pfarrer Brei

Passend zur besinnlichen Weihnachtszeit wird der „singende“ Pfarrer Franz Brei im Dezember in den „Noten und Anekdoten“ bei Rudi Omann zu Gast sein. Er erzählt den Radio Kärnten Hörerinnen und Hörern über seine Heimat Vorarlberg, seine Familie, seine Berufung als Pfarrer und seine Liebe zur Musik.

Franz Brei wurde in Bludenz geboren und wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. In der Familie spielte Religion schon immer eine große Rolle und als der 7-Jährige aus einer antiken Standuhr einen Altar baute, war seine Zukunft schon absehbar.

Die Liebe zum Menschen

Neben seiner schulischen Ausbildung bestimmte sein Leben auch der seelsorgerische Dienst am Menschen. Brei lernte bei einem Indien-Aufenthalt Mutter Teresa persönlich kennen – eine Begegnung, die ihn tief prägte und ihn davon überzeugte, geistliche und seelische Hilfe anzubieten.

Pfarrer Franz Brei

Schmickl

Brei absolvierte sein Studium im Stift Heiligenkreuz, wechselte beruflich an verschiedenen Orte und ist nun seit 2014 Seelsorger und Pfarrer der Pfarren Deutschkreutz und Neckenmarkt, samt dazugehörigen Kleinpfarren und seit November 2017 wurde er zum Kreisdechant des gesamten Mittelburgenlandes ernannt.

Gold und Platin - Auszeichnungen

Brei lernte vor 10 Jahren den Musiker und Komponisten Walter Wessely kennen, der ihn dazu animierte – aufgrund seiner angenehmen Baritonstimme – ein Lied von ihm beim Grand Prix der Volksmusik 2008 zu singen. Das Lied schaffte es bis ins internationale Finale und erreichte den dritten Platz.

Fünf Wochen nach der Aufnahme der ersten CD bekam der „singende Pfarrer“ eine Auszeichnung mit Gold und Platin. Bis jetzt haben Brei und Wessely 7 weitere CD´s erfolgreich produziert, Titel der neuesten CD: „Botschaft des Friedens“

Pfarrer Brei in Radio Kärnten im Dezember zu Gast

Rudi Omann lud Pfarrer Franz Brei in das Landesstudio Kärnten ein, um mehr über den „singenden Pfarrer“ zu erfahren. Neben seiner Verbundenheit zu seiner Familie und Kirche erzählt Pfarrer Brei auch über das prägende Erlebnis in Indien und das unvergessliche Treffen mit der heiligen Mutter Teresa von Kalkutta.

Auf dem Programm stehen aber auch besinnliche Gedanken zur Weihnachtszeit und er überrascht mit seinem breitgefächerten Musikgeschmack.

Radio Kärnten Noten und Anekdoten:

  • Montag – Freitag 12.50 Uhr „Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Servus Srečno Ciao“
  • Samstag 12.50 Uhr „Mittagszeit“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten Wochenend“
  • Sonntag um 9.10 Uhr „Guten Morgen Kärnten“ und 17.50 Uhr „Radio Kärnten Wochenend“

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Simone Oliva
ORF KÄRNTEN | Pressestelle
A-9010 Klagenfurt, Sponheimerstraße 13
T: +43 (0)463 5330-29213
M:+43 (0)664 62 78 428
E-Mail Simone Oliva