„Licht ins Dunkel“ - Urkundenempfang

Am Mittwochabend, dem 22. November fand der „Licht ins Dunkel“ – Urkundenempfang in Glanhofen statt. Die Großspender erhielten für ihren Einsatz rund um die ORF Aktion für 2016/2017 eine Dankesurkunde von ORF Kärnten Landesdirektorin Karin Bernhard und Landeshauptmann Peter Kaiser überreicht. Gleichzeitig erfolgte auch der feierliche Start für den „Licht ins Dunkel“-Sternebus“ in Kärnten.

Vor dem offiziellen Urkundenempfang wurde der nagelneue „Licht ins Dunkel“ – Sternebus den Gästen in Glanhofen präsentiert.

Licht ins Dunkel

Robert Schumann

Bis zum 4. Dezember wird der ÖBB-Bus auf Kärntens Straßen unterwegs sein bevor es in die Steiermark weitergeht. v.l.n.r.: Moderatorin Sonja Kleindienst, Alfred Loidl (ÖBB-Regionalmanager), LH Peter Kaiser und LD Karin Bernhard

Zahlreiche Veranstaltungen in Kärnten werden im Namen von „Licht ins Dunkel“ durchgeführt und somit bedürftigen Kärntnerinnen und Kärntnern geholfen.

Großen Stellenwert für den ORF

Sendungshinweis

Kärnten heute „dabei“,
24. November ab 19.00 Uhr in ORF 2

Landesdirektorin Karin Bernhard: „Die Aktion hat einen sehr großen Stellenwert für den ORF, denn dem Verein ‚Licht ins Dunkel‘ wird viel Vertrauen entgegengebracht, da jede Spende ausschließlich an in Not geratene Menschen oder an Familien, die dringend Hilfe benötigen, weitergereicht wird. Wir nutzen unsere Breitenwirkung um Menschen anzusprechen, sie anzuregen mitzumachen und zu helfen - von Mensch zu Mensch“.

Spende mit Herz und Seele

Jede Spende für „Licht ins Dunkel“ sei – so Landeshauptmann Peter Kaiser „eine Spende mit Herz und Seele. Denn diese finanzielle Unterstützung an bedürftige Menschen ist nicht gesetzlich geregelt, sondern es sind Spenden, die durch Eigeninitiativen zustande gekommen sind. Daher ist „Licht ins Dunkel“ unverzichtbar.

45 Jahre Aktion „Licht ins Dunkel“

Heuer feiert „Licht ins Dunkel“ sein 45 jähriges Jubiläum. Zahlreiche Vereine, Institutionen, Künstler/innen und zahlreiche Privatpersonen stellen sich in den Dienst der guten Sache.

12,9 Millionen Euro wurden im letzten Jahr österreichweit an Spendengeldern gesammelt, davon sind in Kärnten mehr als eine Million Euro gespendet worden, die Hilfsprojekten und Familien in unserem Bundesland zugutekommen.

Licht ins Dunkel

Robert Schumann

Rupert Waranitsch unterstützt mit den „Licht ins Dunkel“ - Streichhölzern seit genau 30 Jahren die Aktion „Licht ins Dunkel“.

„Danke“ an die Kärntner Großspender

Sonja Kleindienst führte durch den feierlichen Urkundenempfang und wurde künstlerisch von Silvio Samoni, der jungen Sängerin Bamlak und dem Duo „Sunnagluat“ begleitet. Auch Opernsängerin Lisa Marie Lebitschnig sang an diesem Abend eine Arie und erzählte von ihrer berührenden Geschichte. Sie hat den Krebs, der ihr als Kleinkind diagnostiziert wurde, besiegt – dabei habe sie große Unterstützung und Hilfe von der Kärntner Kinderkrebshilfe bekommen.

2. Dezember 2017
Radio Kärnten „Wurlitzer“ sendet zugunsten „Licht ins Dunkel“ live aus dem Südpark in Klagenfurt. Zusätzlich können aus den tausenden Musiktiteln des ORF Kärnten Archivs die HörerInnen für eine kleine Spende an „Licht ins Dunkel“ ihr Lieblingslied auswählen, das umgehend auf Sendung gebracht wird.

4. Dezember 2017
Am ORF-„Aktionstag“ erfolgt in Radio Kärnten und in ORF 2 ein Radio- und TV-Schwerpunkt rund um „Licht ins Dunkel“.

23. + 24. Dezember 2017
Auch heuer werden wieder vier Live-Einstiege für „Licht ins Dunkel“ aus dem Landesstudio Kärnten ausgestrahlt, moderiert von Sonja Kleindienst. Zu sehen am: 23. Dezember 2016 von 18.30-18.55 Uhr und am 24. Dezember 2017 von 11.00-12.00 Uhr / 14.00-15.00 Uhr und 16.00-18.00 Uhr in ORF 2.

Link:

Rückfragehinweise:
Simone Oliva
ORF KÄRNTEN | Pressestelle
A-9010 Klagenfurt, Sponheimerstraße 13
T: +43 (0)463 5330-29213
M: +43 664 62 78 428
E-Mail Simone Oliva