Das Gitschtal auf der ORF Tvthek

Das Gitschtal ist ein besonderes Tal. Es ist mehr, als die Verbindung zwischen Hermagor und dem Weißensee. In der Sendereihe „Unterwegs in Österreich“ wurde die Dokumentation aus dem Jahre 2016 aus dem Landesstudio Kärnten wiederholt - zu sehen bis zum 23. September auf der ORF Tvthek.

Barbara Altersberger besuchte mit ihrem Team innerhalb eines Jahres immer wieder diese kleine Landschaftsidylle mit seiner „gesetzlosen“ Vergangenheit und seinen herausragenden Geschichten.

Das Gitschtal – Vom Tal der Gesetzlosen zum einzigartigen Kleinod bis zum 23. September hier abrufbar: tvthek.orf.at

Gitschtal

ORF Kärnten

Teamfoto bei Dreharbeiten v.l.n.r.: Herbert Waldner sen.(Kaufmann i. R.), Barbara Altersberger (Redakteurin), Günther Sattlegger (Bürgermeister a.D., Initiator Standorterhaltungsverein), Kameramann Ivan Klarič und Produktionstechniker Izidor Sticker

„Tal der Gesetzlosen“

"Wir wohnen im Tal der Gesetzlosen“, beschreiben die Gitschtaler mit einem Augenzwinkern ihre Heimat. Dieses geflügelte Wort hat historische Wurzeln.

In dem ehemals abgelegenen Seitental zwischen Hermagor und dem Weißensee hat sich vor Jahrhunderten eine eigene Gesetzgebung, weit entfernt von der Obrigkeit, herausgebildet.

Es war ein Dorado für Schmuggler. Mit eigenen Zeichen an der Haustüre kennzeichneten die Bauern ihre Höfe, die Schmuggler beherbergten oder deren Vieh unterstellten.

Blütezeit zwischen 13. und 18. Jahrhundert

Zwischen dem 13. und dem 18. Jahrhundert blühte das Tal wirtschaftlich durch den Abbau von Gold, Silber und Eisenerz. Viele Knappen schlossen sich dem damals neuen Glauben Martin Luthers an. Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, in der Zeit der Verfolgung, war das Gitschtal für die evangelische Bevölkerung ein optimales Versteck. Das hat die Kulturgeschichte dieser Region speziell geprägt.

Gitschtal

ORF Kärnten

Das Gitschtal im Scheinwerferlicht der ORF-Filmaufnahmen.

Ein Tal mit zahllosen Geschichten

Das nur 15 km lange Tal mit seinen 1300 Bewohnern in zehn Ortschaften ist auch heute in vielerlei Hinsicht einzigartig in Kärnten: 90% der Bevölkerung in Weißbriach ist evangelisch, „Weg des Buches“ als Zeuge des Bibelschmuggels, erstes aus Stein gemauertes Bethaus, Verein zur Erhaltung des Lebensmittelmarktes im Tal, ehemaliger Schi-Weltcupfahrer als Almsenner,viele Künstler und Kunsthandwerker u.v.m. sind nur einige Schlagworte.

Gitschtal

ORF Kärnten

Das Vereinsleben im Gitschtal ist hoch angeschrieben.

Den Namen des Gitschtales weit über die regionalen Grenzen tragen, die seit drei Jahrzehnten ununterbrochen im Schiweltcup vertretenen Familien Franz und Flaschberger.

Gitschtal

ORF Kärnten

Landschaftlich ist das Gitschtal eine Idylle.

Es lebt vom sanften Tourismus und einem Kurhotel, welches das schwefelhaltige und heilkräftige Wasser nutzt. Zusätzlich prägen nachhaltige Forst- und Landwirtschaft das romantische Landschaftsbild

Das Gitschtal
Gestaltung und Redaktion: Barbara Altersberger
Kamera: Ivan Klarič
Ton: Izidor Sticker, Niko Polzer, Max Bauer
Schnitt: Valentin Certov
Sprecher: Max Müller
Produktion: ORF Kärnten © 2016

Rückfragehinweise:
Simone Oliva
ORF KÄRNTEN | Pressestelle
A-9010 Klagenfurt, Sponheimerstraße 13
T: +43 (0)463 5330-29213
M:+43 (0)664 62 78 428
E-Mail Simone Oliva