Musiparade: Hörer wählen ihre Favoriten

Jeden Mittwoch von 20.03 Uhr bis 21.00 Uhr werden Sänger und Gruppen der volkstümlichen Musik vorgestellt. Das Radio Kärnten Publikum kann für seinen persönlichen Favoriten abstimmen.

Zu Gast in der „Musiparade“ am 21. Juni ist Christian Lehner. Er erzählt über das Konzert der Paldauer am Freitag, 23.6., in der Burgarena Finkenstein. Bereits Tradition hat ein besinnliches Beisammensein unter dem Motto „Natur und Religion im Einklang“, das am Sonntag, 25.6., am Weißensee-Ostufer stattfindet. Darüber erzählt Petra Kranabether vom Naturpark Weißensee. Und schließlich ist noch Anton Tranegger zu Gast, der seit vierzig Jahren ein Espresso in Villach-Völkendorf betreibt und sich auf den „Kirchale-Kirchtag“ vorbereitet.

Musiparade 21. Juni 2017

Platz VW W Titel Interpret
1 - 1 „Wir geben Gas“ Die Seewinkler
2 2 3 „Kabelrolln“ Steirerschmäh
3 2 3 „Bei uns im Granitztal“ Hannes & die Lavanttaler
4 3 6 „Fern der Heimat“ Die jungen fidelen Lavanttaler
5 4 7 „Beim Musikantentreffen in Kössen“ Oberkrainer Power
6 6 8 „Die Musi mit´n Huat“ Schneiderwirt Trio
7 10 8 „Die alten Leut“ Kastelruther Spatzen
8 - 1 "Drei flotte Musikanten“ Die Stuanbriggler
9 5 6 „Auf und da Goas nach“ Die 3 Kärntner
10 8 2 „Zwoa Bliamaln steh´n am Wiesenrand“ Die Grubertaler
Neuvorstellungen:
- - - „La Notte D'Amore“ Kärnt'n Gluat
- - - "Die Fröhlichkeit im Lebm“ Die Lederwixxa

Das Radio Kärnten Publikum ist eingeladen, aktiv mitzuwirken. Man kann für seinen persönlichen Favoriten abstimmen. Per Mail kann man auch Wünsche für Neueinsteiger nennen (siehe unten). Gewählt werden kann von Mittwochabend bis Dienstagvormittag. Das aktuelle Votingformular geht immer am Mittwochabend online.

Abstimmung wird geladen...

Sendungshinweis:

Musiparade, 21. Juni 2017

Acht Wochen maximal in Wertung

In der Musiparade gilt die sogenannte „Achter-Regel“. Das bedeutet, dass ein Titel maximal acht Wochen in der Wertung verbleiben kann. Dann bekommen wieder neue Lieder eine Chance. Viele Gruppen sind oder waren nämlich schon so lange oder auch länger in der Wertung und es sollen auch immer wieder neue Gruppen mit ihren Liedern ein Chance bekommen.

Musiparade Arnulf Prasch Wilfried Krierer

Doujak Kronen Zeitung

Wilfried Krierer und Arnulf Prasch

Natürlich kann auch eine Gruppe, die bereits dabei war, ein wenig später mit einem neuen Lied wieder in die Wertung kommen.

Hörerneuvorschläge mailen

Sie haben eine Idee für einen Neuvorschlag, der es in die Musiparade schaffen soll? Dann schicken Sie uns ein Mail:

Link: