Roman: „Andere Akkorde“ von Simone Schönett

„Andere Akkorde“ ist der programmatische Titel des neuen Romans von Simone Schönett. Auszüge sind in der Ö1-Sendung „Radiogeschichten – Neue Literatur aus Österreich“ zu hören. In dem Text geht es um die europäischen Roma und um Vorurteile .

„Andere Akkorde“ ist ein vielstimmiger Text, in dem die Menschen um die es geht, die Roma, ihre Geschichte selbst erzählen und nicht wie so oft nur über sie geredet wird. Ein bewusstes Anschreiben gegen Vorurteile und Klischees, positive wie negative. Mit Mattea hat sich Simone Schönett in den Roman selbst hineingeschrieben, eine jenische Schriftstellerin, die nicht in der ersten Reihe beim Entstehen des Roma-Staates dabei ist, aber alles dokumentiert und damit vor dem Vergessen bewahrt.

Roman handelt von eigenem Staat der Roma

Die europäischen Roma schließen sich in diesem Roman zusammen und wollen erstmals in ihrer Geschichte einen eigenen Staat gründen. Einen Staat allerdings, der ohne Land auskommt und trotzdem zwölf Millionen Bürger hat.

„Andere Akkorde“: Auszüge aus Simone Schönetts neuem Roman sind in der Ö1-Sendung „Radiogeschichten – Neue Literatur aus Österreich“ am Freitag, dem 23. März ab 11.05 Uhr, zu hören. Es liest Petra Staduan.

Am Anfang steht aber ein unvorstellbarer Akt der Gewalt: 2012 Rom, Campo dei Fiori, ein heißer Sommertag. Eine junge Frau und ihr Baby. Ein Brandanschlag bei dem beide sterben. Dieser Akt der Gewalt gegen Roma wird in Simone Schönetts Roman zum Wendepunkt. Was in einem Hamburger Lokal als Idee beginnt, wird einige Jahre später Wirklichkeit. Tausende Menschen treffen sich in Brüssel, um bei der Ausrufung des Roma-Staats dabei zu sein.

Radiogeschichten Andere Akkorde Simone Schönett

Eva Asaad

Die Autorin Simone Schönett

Auszeichnungen: Staatstipendien und Lyrikpreis

Simone Schönett wurde 1972 in Villach geboren. Sie studierte Romanistik, Pädagogik und Medienkommunikation und ist seit 2001 freie Schriftstellerin. Es gibt von ihr zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa in Anthologien und Zeitschriften. Sie erhielt diverse Literaturpreise und Anerkennungen, darunter zwei österreichische Staatsstipendien für Literatur (2004/2005 und 2011/12) und 2014 der Kärntner Lyrikpreis der STW Klagenfurt Gruppe. Zuletzt erschienen: Andere Akkorde, Edition Meerauge (2018).

Sprecherin: Petra Staduan
Redaktion: Michaela Monschein

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Simone Oliva
ORF KÄRNTEN | Pressestelle
A-9010 Klagenfurt, Sponheimerstraße 13
T: +43 (0)463 5330-29213
M:+43 (0)664 62 78 428
E-Mail Simone Oliva