Fahndung nach Trickdieben

Mitte Februar hat ein Pärchen einem Villacher Juwelier Goldketten zum Verkauf angeboten. Als man sich handesleinig wurde, kassierten die beiden einige tausend Euro. Im übergebenen Säckchen fand der Juwelier dann aber nur noch wertlosen Modeschmuck vor.

Am 15. Februar gegen Mittag boten der Mann und die Frau dem Villacher Juwelier Goldketten an. Der Juwelier prüfte die Ware und machte ein Angebot. Daraufhin nahmen die beiden Kunden das Säckchen wieder an sich und verwickelten den Juwelier in ein Gespräch. Der Juwelier machte ein neuerliches Angebot, woraufhin sie ihm ein Säckchen aushändigten. Sie kassierten den vereinbarten Betrag von einigen tausend Euro und verließen das Geschäft.

Fahndung Trickdiebe Goldschmuck Juwelier Villach

Polizei

Betrug auch in Judenburg

In dem übergebenen Säckchen befand sich jedoch nicht der zuvor begutachtete Goldschmuck sondern wertloser Schmuck aus Kupfer und Nickel. Die Polizei veröffentlichte nun Fotos aus der Überwachungskamera des Juweliergeschäfts. Die beiden Personen sollen die gesuchten Trickbetrüger sein.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Tatverdächtigen am 16. Februar bei einem Juwelier in Judenburg auftraten und mit dem gleichen Vorgehen einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht haben sollen.