Sturm: Dachteile flogen auf Nachbarhaus

Heftige Gewitter, Sturmböen, Starkregen und Hagelkörner groß wie Golfbälle haben in der Nacht auf Donnerstag in Teilen Kärntens Schäden angerichtet. In Rabensdorf bei Feldkirchen wurde das Dach eines Einfamilienhauses weggerissen.

Am späten Mittwochabend braute sich ein heftiges Unwetter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen über Teilen Kärntens zusammen. Besonders betroffen waren das Gurktal und der Raum Feldkirchen.

Dach flog davon

Am Donnerstag waren bereits Dachdecker im Einsatz, um die beiden Dächer wieder zu reparieren.

Dort wurden nicht nur zahlreiche Keller überschwemmt, Sturmböen rissen in Rabensdorf das ganze Dach eines Einfamilienhauses weg. Die davonfliegenden Teile beschädigten das Dach eines Nachbarhauses. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Dachdecker rückten noch am Abend aus, um ein provisorisches Dach zu errichten.

Dach abgedeckt

Feuerwehr Feldkirchen

Das beschädigte Nachbarhaus in der Nacht ...

Dach abgedeckt Feldkirchen

ORF

...und am Tag danach.

Bäume auf Autos gestürzt: Lenkerinnen unverletzt

Wenige Kilometer entfernt, auf der Ossiacher Süduferstraße, stürzte ein Baum auf das fahrende Auto einer 29 Jahre alten Lenkerin aus dem Bezirk Feldkirchen. Die Frau blieb unverletzt, am Auto entstand schwerer Sachschaden.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es nördlich der Gurktalstraße (B93) im Bereich Hackl in der Gemeinde Straßburg: Eine 23-jährige Frau aus Gurk konnte dem unmittelbar vor ihr umstürzenden Baum nicht mehr ausweichen. Das Auto der Frau prallte gegen den Baumstamm. Die Lenkerin blieb unverletzt. Am Kastenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Im unmittelbaren Nahebereich stürzten noch zwei weitere Bäume um und verlegten eine Gemeindestraße. Diese wurden von der FF Straßburg entfernt.

Baum auf Auto

Feuerwehr Feldkirchen

Goggausee-Landesstraße vermurt

Im Bereich Sankt Veit an der Glan, Althofen und im Gurktal kam es immer wieder zu Einsätzen wegen umgestürzter Bäume und überfluteter Keller. Die Gurktalbundesstraße musste kurzzeitig für Aufräumarbeiten gesperrt werden. In Rennweg wurde die Goggausee-Landesstraße (L80) über eine Länge von 20 Metern vermurt. Insgesamt standen die ganze Nacht über 24 Feuerwehren im ganzen Land im Einsatz. Verletzt wurde bei den Vorfällen niemand.

Hagel Feldkirchen

Margarethe Rasch

Fast golfballgroße Hagelkörner in Feldkirchen

10.000 Haushalte kurzzeitig ohne Strom

In St. Veit an der Glan kam es zu einem großflächigen Stromausfall. Etwa 10.000 Haushalte waren betroffen. Ursache für den Stromausfall war laut Kärnten Netz ein Gewitter, das im Umspannwerk der Stadt zu einem Defekt führte. Es kam zur Rauchentwicklung. Laut Kärnten Netz ist die Situation unter Kontrolle und die Stromversorgung wiederhergestellt.

Links: