Wieder Mann an Drogen gestorben

Ein 24-jähriger Mann aus Kappel am Krappfeld ist an Drogen gestorben. Er wurde am 2. Juli von seiner Lebensgefährtin gefunden. Eine Obduktion ergab Einnahme von Suchtgiften als vorläufige Todesursache. Die Ermittlungen laufen.

Am 2. Juli gegen 13.00 Uhr wurde ein 24-jähriger Mann von seiner Lebensgefährtin in deren Wohnhaus in Kappel am Krappfeld im Wohnzimmer in reglosem Zustand gefunden. Der herbeigerufene Rettungsdienst unternahm weitere Reanimationsmaßnahmen, sie waren aber erfolglos. Im Umfeld des Toten fanden sich geringfügige Mengen einer weißen Substanz. Die Vortestung dieser Substanz auf Suchtmittel verlief positiv.

Eine aufgrund der Umstände von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angeordnete gerichtsmedizinische Leichenöffnung wurde am 4. Juli durchgeführt. Sie ergab als vorläufige Todesursache die Einnahme von Suchtgiften, es dürfte sich um Kokain gehandelt haben. Ein chemisch-toxikologischer Befund ist noch ausständig. Weitere Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt geführt. Er ist heuer bereits der fünfte Drogentote in Kärnten.

Link: