Überschwemmungen durch Starkregen

Die starken Regenfälle am Montag haben in Kärnten zu zahlreichen Überschwemmungen und vollgelaufenen Kellern geführt. Der gefrorene Boden kann das Wasser nicht mehr aufnehmen. Betroffen sind vor allem Völkermarkt, Klagenfurt-Land und Villach-Land.

Das Regenwasser kann in den gefrorenen Böden nicht versickern und überschwemmte Keller, Vorgärten und Straßen. 60 Feuerwehreinsätze gab es allein in der Nacht auf Dienstag. Zu den betroffenen Gemeinden zählen Bad Eisenkappel, Feistritz im Rosental, Ferlach, Latschach und Finkenstein.

Pumpen im Großeinsatz

Latschach stand unter Wasser, in St. Jakob bekamen die Kinder schulfrei, weil Wasser in die Schule eingedrungen war.

Auch aus Sachsenburg im Bezirk Spittal an der Drau wurden Einsätze gemeldet. Einige Bundes- und Landesstraßen wurden überflutet. Die Feuerwehrmänner mussten etliche Keller auspumpen.

Überschwemmungen Feistritz

FF Feistritz

„Künstlicher See“ in Feistritz.

In Feistritz/Rosental mussten zwölf Pumpen und die Großpumpe des Feuerwehrverbandes eingesetzt werden, bei rund 15 Häusern standen die Keller unter Wasser.

Überschwemmungen Feistritz

FF Feistritz

Feuerwehr im Großeinsatz.

Latschach unter Wasser

In St. Jakob im Rosental drang Wasser in die Schule ein, die Kinder bekommen frei. Betroffen sind Volksschule und Neue Mittelschule. In Latschach waren rund 20 Pumpen mehrerer Feuerwehren im Einsatz. Das Wasser komme aus den höheren Lagen, so Jürgen Nessmann von der FF Latschach. Durch den Regen schmolz auch der Schnee, die Rinnsäle wurden zu Bächen und führten auch hier zu Überflutungen.

Überschwemmung Finkenstein

FF Gödersdorf

Einsatz in Finkenstein.

In Finkenstein waren rund 150 Feuerwehleute im Einsatz, insgesamt 15 Feuerwehren aus den Bezirken Villach Stadt und Land halfen mit.

Gefrorene Böden Überschwemmungen

FF Feistritz im Rosental / Ogris

Zehn Feuerwehrmänner waren wegen eines Kaminbrands in Matschach im Einsatz.

Nach acht Stunden im Hochwassereinsatz musste die FF Feistritz im Rosental am Dienstagfrüh in Matschach einen Kaminbrand löschen. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, es entstand kein Schaden.