Wolf erschossen: Ermittlungen eingestellt

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen jenen Bauern, der in Greifenburg einen Wolf erschossen hat, eingestellt. Der Bauer hatte den Wolf in seinem Stall erlegt und angegeben, ihn irrtümlich für einen Fuchs gehalten zu haben. Dies Angaben konnten nicht widerlegt werden. Die Anzeige wurde vom Österreichische Tierschutzverein erstattet.