Drei ausgewählte Licht-ins-Dunkel-Projekte

Montag ist offizieller Auftakttag der Aktion „Licht ins Dunkel.“ Drei der vielen Initiativen werden vorgestellt, die sich auf unterschiedliche Weise für andere einsetzen. Neu ist die „Küche Waiern inklusiv“, ein österreichweit einmaliges Projekt.

In der Küche Waiern der Diakonie De La Tour werden jeden Tag bis zu 4.500 Speisen zubereitet. Seit drei Monaten hat das Team Verstärkung. In einem eigenen, ruhigeren Raum bereiten fünf Menschen mit Behinderung das Gemüse vor. Mit der Zeit sollen sie auch in anderen Bereichen eingesetzt werden.

Jugendnotschlafstelle, Diakonie de La Tour Waiern, Kinderkrebshilfe
ORF

„Es ist eine sinnstiftende Beschäftigung für die Klienten. Sie gehen hier zur Arbeit von 8.00 bis 16.00 Uhr. Das ist für sie total wichtig. Das gehört für sie zum Arbeitsablauf dazu so wie auch zu meinem. Wichtig ist es, dass sie hierher kommen und wissen, hier wird etwas produziert, hier wird etwas sinnstiftendes gemacht und dass wir die Rückmeldung von der Küche bekommen, dass wir tolle Arbeit leisten und dass sie uns am Wochenende vermissen, wenn wir nicht da sind“, so Sozialbetreuerin Astrid Jakobitsch.

Notschlafstelle für Kinder und Jugendliche

Gewalt, Alkohol, Drogen, Vernachlässigung: Die Gründe, warum Jugendliche auf der Straße leben, sind unterschiedlich. Doch für alle Menschen zwischen zwölf und 21, die nicht wissen wohin, gibt es die Jugendnotschlafstelle Klagenfurt. Dort kommen sie für maximal drei Monate unter und werden mit viel Engagement betreut.

Jugendnotschlafstelle, Diakonie de La Tour Waiern, Kinderkrebshilfe
ORF

„Es gibt Jugendliche bei denen man mit einem guten Gewissen sagen kann, gut, dass sie gehen können, gut was sie auch erreicht haben, mit unserer Unterstützung und aus eigenen Kräften. Aber es ist auch manchmal schwierig. Ab und zu muss man sie noch unterstützen, das merkt man, wenn sie immer wieder zurückkommen", sagte Tatjana Greller, die Leiterin von JUNO Klagenfurt

Sendungshinweis:

Kärnten heute, 4.12.2017

Kinderkrebshilfe arbeitet nur mit Spenden

Lange Zeit schon Teil der Aktion Licht ins Dunkel ist die Kärntner Kinderkrebshilfe, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert. Seit 30 Jahren werden Familien krebskranker Kinder unbürokratisch und schnell unterstützt - finanziell und menschlich.

Jugendnotschlafstelle, Diakonie de La Tour Waiern, Kinderkrebshilfe
ORF

„Finanziell war es am Anfang eine sehr angespannte Geschichte. Da sind wir der Krebshilfe sehr dankbar, dass wir diesen monatlichen Zuschuss auch bekommen haben, damit wenigstens sine gewisser Teil an Sorgen weggefallen ist“, so Christine Liebhart eine betroffene Mutter eines vier Jahre alten Buben.

Link:

Werbung X