Weihnachten in der Prekmurje

Die Prekmurje liegt im Vier-Länder-Eck von Österreich, Slowenien, Ungarn und Kroatien. Dort werden alte Traditionen gelebt, wie das gemeinsame Basteln. Gefertigt werden Figuren für Krippe und Christbaum aus Mais.

Eine alte Maissorte, die von den Bauern der Region noch angebaut wird, liefert das Material für die Bastelarbeiten. Zu erkennen ist sie an den acht Körnerreihen und den langen, besonders widerstandsfähigen Blättern. Die Frauen folgen damit einer Tradition, die es in dieser Form nur im Nordosten Sloweniens gibt.

SSC Prekmurje
ORF

Geschickt formen die Frauen die Blätter, bis daraus Engel entstehen. Diese verschönern dann den Christbaum oder werden zu Krippenfiguren. In der Werkstatt nebenan entstehen die größeren Teile. Auf hölzerne Modelle werden Taschen und Körbe aus feuchten Maisblättern gearbeitet.

SSC Prekmurje
ORF

Genossenschaft pflegt alte Bräuche

Beim Trocknen ziehen sich diese zusammen und die Modelle sind dann fest und lange haltbar, so Mojca Halozan: „‚Pomelaj‘, unsere Genossenschaft für Landschaftsentwicklung, pflegt noch die Tradition des alten Handwerks wie Flechtarbeiten aus Maisblättern oder Weide und auch die Herstellung kulinarischer Spezialitäten. Vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit entsteht bei uns Weihnachtsschmuck zum Verschönern der Häuser.“

Sendungshinweis:

Servus, Srecno, Ciao; 17. Dezember 2016

In der Küche des Genossenschaftshauses bereitet Bernarda den Teig für die traditionellen Kekse vor. So werden sie seit Generationen in der Prekmurje gebacken. Grundprodukt ist diesmal Dinkelmehl. Das stammt natürlich auch aus der Region: „Wir arbeiten nach alten Rezepten unserer Großmütter, verwenden Dinkelmehl, nur ein wenig Zucker, Zimt und Honig. Es sind also gesunde Kekse.“

SSC Prekmurje
ORF

Traditionelles Landgasthaus

In der Murska Sobota, in Bakovci, gibt es seit vier Generationen die Gostilna Rajh, ein Landgasthaus. Festlich präsentiert Chefin Tanja Pintaric ihren Gästen zur Weihnachtszeit bodenständige Gerichte. Als Vorspeise empfiehlt sie Rindszunge auf einem Salat- und Gemüsebeet, dazu natürlich Kürbiskernöl aus der Region.

Der Familienbetrieb steht für regionale Küche, daher gibt es zur Vorspeise auch Buchweizen-Brot: „Wir kochen gerne Speisen aus Buchweizen, kombiniert mit Kürbiskernöl und anderen Spezialitäten, besonderes in den Menüs zur Weihnachtszeit und unsere Gäste sind froh, dass sie das genießen können.“

SSC Prekmurje
ORF

Rote Rüben sind die Basis für die Suppe, verfeinert wiederum mit Kürbiskernöl. Zur Hauptspeise gibt es eine Hühneroulade, rasch angebraten und dann langsam nachgegart, angerichtet mit Erdäpfelpüree. Als süßen Abschluss - untrennbar mit Weihnachten verbunden - gibt es Potica mit Mohn oder Nüssen.

Werbung X