Gesichtsreinigung auch am Morgen

Warum ist die Reinigung der Gesichtshaut auch am Morgen nötig? Ganz einfach: In der Nacht werden Schadstoffe des vergangenen Tages durch die Poren an die Hautoberfläche transportiert.

Viele Frauen und vor allem auch junge Mädchen fragen oft ihren Hautarzt oder ihre Kosmetik-Beraterin: „Wenn ich tagsüber Makeup trage und mich abends abschminke und die Gesichtshaut reinige: Warum muss ich das dann am nächsten Morgen schon wieder tun?“ Im Grunde genommen ist das ganz logisch. Unsere Haut ist nachts nicht untätig. Während wir schlafen, arbeiten unsere Zellen auf Hochtouren, um sich zu regenerieren. Es kommt zu gesteigerten Aktivitäten in unserem Stoffwechsel-Geschehen.

Durch diese Vorgänge werden Schadstoffe des vergangenen Tages durch die Poren an die Hautoberfläche transportiert. Schweiß und Talg werden ausgeschieden. Daher ist es höchst notwendig, dass Frauen und Mädchen nicht nur vor dem Schlafengehen, sondern auch am Morgen vor dem Waschen oder Duschen ein Haut-Service mit einer Reinigungsmilch oder mit einem Reinigungswasser durchführen. Das schafft eine ideale Basis für die Tagespflege. Die Belohnung dafür ist ein jugendlicher, strahlender Teint.

Werbung X